Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

A Sinister Purpose 2020

Hell Over Hammaburg 2020

Course Of Fate - Mindweaver

Review von Cornholio vom 16.05.2020 (480 mal gelesen)
Course Of Fate - Mindweaver Ein starkes Stück Progressive Metal haben COURSE OF FATE uns da vorgelegt, so viel möchte ich vorweg nehmen. Nicht zu offen, aber auch nicht zu verkopft, eigentlich genau richtig. Aber gut, die Norweger haben auch vor sechs Jahren angefangen, an ihrem Debütalbum zu arbeiten. 2006 und 2007 gab es insgesamt drei Demos, 2013 dann eine EP und endlich ist das erste richtige Album draußen - und die Arbeit hat sich gelohnt!

So leichtfüßig "Mindweaver" auch erscheint, so tief kann man auch in das Album eintauchen. Die Inspiration zu der Scheibe zog die Band zum Teil aus dem Gedicht "Antigonish" von William Hughes Mearns, das lediglich 14 Zeilen kurz ist, auf welches ich aber nicht näher eingehen möchte. Gepaart mit Bewunderung von Meilensteinen wie "The Wall", "Scenes From A Memory" und "Operation: Mindcrime" beschloss das Sextett, ein eigenes Konzeptalbum zu verfassen. Am Ende ist "Mindreaver" ziemlich düster geworden, beinhaltet aber neben dem lyrischen Konzept auch großartige Songs und Melodien, die wirklich das Zeug haben, den Hörer zu fesseln.

Das Album ist sehr gut strukturiert, nach einem kurzen, etwas bedrohlich wirkenden Intro kommt schon das erste Highlight ('The Faceless Men Pt. I'), und mit 'Endgame' folgt direkt das nächste. 'Utopia' ist nicht ganz so mitreißend, dafür aber etwas emotionaler und holt den Hörer auf einer anderen Ebene ab. Auch 'Drifting Away' ist etwas ruhiger, passt aber thematisch und musikalisch (zieht euch mal den gefühlvollen Solopart rein!) perfekt ins Konzept. Am Ende gibt es mit 'The Faceless Men Pt. II' noch mal eine "Reprise" des ersten Songs, in dem die Melodien aufgegriffen werden und sich der Kreis in einer großartigen Klimax schließt.

Ich kann abschließend "Mindreaver" nur jedem Fan von anspruchsvollem Progressive Metal ans Herz legen, mich überzeugt das Debüt von COURSE OF FATE fast komplett! Wer also Prog nicht abgeneigt ist, letztes Jahr DARKWATERs "Human" ebenfalls abgefeiert hat und / oder EVERGREY mag, macht hier absolut nichts falsch! Für mich jetzt schon ein heißer Kandidat für das Album des Jahres!


Gesamtwertung: 9.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood blood dry
Trackliste Album-Info
01. There Is Someone Watching
02. The Faceless Men Pt. I
03. Endgame
04. Utopia
05. The Walls Are Closing In
06. Wolves
07. Drifting Away
08. The Faceless Men Pt. II
Band Website: https://www.facebook.com/courseoffate/
Medium: CD
Spieldauer: 44:24 Minuten
VÖ: 15.05.2020

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

16.05.2020 Mindweaver(9.0/10) von Cornholio

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!