Letzte Reviews





Festival Previews
Area 53 Festival 2022

Festival Reviews 2022
A Chance For Metal Festival 2022

Born In Exile - Transcendence

Review von RJ vom 29.04.2020 (3404 mal gelesen)
Born In Exile - Transcendence Gut acht Jahre nach ihrer Gründung kommt die spanische Prog-Formation BORN IN EXILE anscheinend in tieferes Fahrwasser und kann Geschwindigkeit aufnehmen. Im übertragenen Sinne hat man diese Geschwindigkeit in treibende Melodien, packende Dramatik, dichte Instrumentierung und auf den Hörer übergreifende Atmosphäre umgemünzt. Mit einer satten Produktion hat man noch ordentlich Volumen draufgesattelt, sodass "Transcendence" richtig fett daherkommt und seine volle Wirkung auf den Hörer entfaltet.

Als ob das alles noch nicht reichen würde, hat man mit Kris Vega auch noch ein exzellentes Stimmchen an Bord, das den eh schon recht üppig arrangierten Songs noch mehr Feuer unter dem Hintern macht. Die Dame ist sich auch nicht zu fein und haut auch mal ordentliche Growls raus, was den Songs zusätzlich Wucht verleiht. Gesanglich und musikalisch haben die Spanier ein ordentliches Pfund, mit dem sie wuchern können. Diesen Vorteil spielt man voll aus und katapultiert sich nach dem 2017er Debüt "Drizzle Of Cosmos" einen guten Schritt nach vorne und ist gewillt, eine wichtige Rolle zu spielen.


Gesamtwertung: 7.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. Heretic Antiphon
02. Enchantress
03. Living Inside Me
04. Herd Of Deception
05. One More Line
06. Ziggurat
07. Save Us
08. The Lighthouse Of The Haunted Keeper
09. Torch
Band Website: www.facebook.com/bieborninexile/
Medium: CD
Spieldauer: 47:45 Minuten
VÖ: 06.03.2020

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

29.04.2020 Transcendence(7.5/10) von RJ

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!