Azath - Through A Warren Of Shadow

Review von Metal Guru vom 16.04.2020 (3532 mal gelesen)
Azath - Through A Warren Of Shadow AZATH, 2018 von einem gewissen Brandon Corsair (DRAGHKAR) gegründet, von ihm nach der Fantasie-Serie "Malazan Book Of The Fallen" benannt, debütieren nun mit "Through A Warren Of Shadow" und bestehen auf ihm (dem Debüt) aus Derek Orthner (BEGRIME EXEMIOUS) am/hinterm/vorm Mikro und Pierce Williams (LORD GORE, TORTURE RACK) am/hinterm/überm Live-Schlachzeuch. Charlie Koryn (ASCENDED DEAD, FUNEBRARUM), Andrew Lee (RIPPED TO SHREDS, SKULLSMASHER) und eben Derek Orthner bedienen die Studio-Schießbude(n), und auf Track No. 2 brüllt noch Dan Butler (ACEPHALIX, VASTUM). Wer die Klampfe quält, wer den Tieftöner traktiert - keine Ahnung, keine Nennung, keine Wertschätzung! Textliche Themen sind laut Beipackzettel Blut, Drachen und Krieg in 'kampfähnlichen Szenarien', was sich in Songtiteln wie beispielsweise 'Draconian Impalement', 'Knight Of Chains' oder 'Mortal Sword' niederschlägt - ja, schönen Dank auch! Im Ernst: Solch einen martialischen Mist muss sich Mensch heutzutage nicht (mehr) geben, oder etwa doch (wieder)?

"Through A Warren Of Shadow" dauert sechunddreißig Minuten und dreiundvierzig Sekunden und wird eingerahmt von Track No. 1 (einem hässlichen Feedback-Intro namens) 'Into The Charnel' und Track No. 11 (einem unattraktiven Feedback-Outro namens) 'Dying Echoes'. Die neun Stücke zwischen hässlichem Anfang und unattraktivem Ende bestehen aus einer diffusen, dennoch unstrittig in Abschnitte unterteilten Soundpampe, die nicht immer/überall und schon gar nicht für Jede/Jeden nach Musik klingt. Der Bass gleicht einer dumpfen Dauerdröhnung, die Gitarren generieren gewöhnungsbedürftige Geräusche und das Schlagzeug scheint aus stumpf geschmiedeten Stahldeckeln zu bestehen. Einzig der Anschlag der Kickdrum (= dieses leicht klamme, klatschende Schmatzen) ist gut, weil zu laut zu vernehmen - interessanter Mischansatz! Inmitten dieses martialischen Matsches vernimmt Mensch gegebenenfalls eine mittlere bis tiefe Störfrequenz. Hierbei handelt es sich NICHT um eine mittlere bis tiefe Störfrequenz, sondern um - tataataaa - den höhenbefreiten und konsonantenlosen 'Gesang'! Die elf Blut-/Drachen-/Kriegslieder können eine gewisse Gleichförmigkeit nicht leugnen und so bleibt selbst nach dritter Corona-Dröhnung nichts (aber auch wirklich absolut überhaupt gar nix) hängen - außer einer wahnsinnigen 'Wall Of Weltuntergangslärm', die mich beizeiten an die deutschen EISENVATER erinnert.

Es tut mir wirklich sehr leid, aber ich kann AZATHs "Through A Warren Of Shadow" einfach nicht abschließend beurteilen, weil ich einfach nichts erkennen kann - absolut überhaupt gar nix! Das liegt weniger an den instrumentellen Leistungen/den Kompositionen/der Musik, sondern mehr an den sich überlagernden Frequenzen/der Mischung/dem sogenannten 'Sound'! Sollte dieser (der sogenannte 'Sound') Ergebnis eines beabsichtigten Plans sein - Respekt (selbst bei bester Bezahlung/bestem Willen wüsste ich NICHT, welche Drogen/Effektegeräte/Hard- oder Software ich missbrauchen müsste, dieses Gegenteil einer Produktion zu produzieren)! Sollte er (der sogenannte 'Sound') unbeabsichtigter Zufall sein - good night, sleep tight! Mehr als gut gemeinte sechs Tropfen kann ich für AZATHs "Through A Warren Of Shadow" unmöglich vergießen (selten solch einen Mischmatsch gehört). Aber gut, is'n Debüt - vielleicht konkretisiert die Band beim nächsten Mal ihr artistisches Anliegen, vielleicht auch nicht ...

Gesamtwertung: 6.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood dry dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. Into The Charnel (1:40)
02. Draconian Impalement (4:18)
03. Mortal Sword (3:08)
04. Knight Of Chains (3:56)
05. Through A Warren Of Shadow (5:58)
06. Pale Light (1:34)
07. Worm Of Autumn (4:39)
08. The Whirlwind (1:38)
09. Children Of The Dead Seed (2:13)
10. Shifting Forms (5:50)
11. Dying Echoes (1:50)
Band Website: www.facebook.com/azathdeath
Medium: CD
Spieldauer: 36:43 Minuten
VÖ: 17.04.2020

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten