Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

A Sinister Purpose 2020

Hell Over Hammaburg 2020

White Stones - Kuarahy

Review von Eddieson vom 25.03.2020 (621 mal gelesen)
White Stones  - Kuarahy Martin Mendez, in seiner Hauptbeschäftigung Bassist bei OPETH und nebenbei Songwriter, hat nun endlich das Selbstvertrauen gefunden, seine Songs, die er hauptsächlich in der einjährigen Pause nach der "Sorceress"-Tour geschrieben hat, zu veröffentlichen. Warum er so lange damit gezögert hat, ist mir bisher unbegreiflich, zumal die Songs auch jeden OPETH-Fan ansprechen werden. Dessen bin ich mir sicher, da WHITE STONES - benannt übrigens nach der Stadt in Uruguay, in der Mr. Mendez geboren wurde - gar nicht mal so weit von seiner Hauptband entfernt ist. Also musikalisch gesehen. Auch Mr. Mendez kann, ebenso wie sein Chef Mikael Akerfeldt, schönen, etwas verkopften Death Metal schreiben.

Und da sind wir auch schon dort angelangt, was die beiden Bands miteinander verbindet. Progressiven Death Metal gab es früher bei OPETH und gibt es heute bei WHITE STONES, und zwar so guten, dass Mr. Mendez sich ruhig aus dem Schatten seines Chefs und Freund Akerfeldt lösen kann, beziehungsweise dieser den Herrn Mendez ruhig mal etwas mehr ins Songwriting einbeziehen soll. Nebenbei hat sich Martin Mendez übrigens für die Aufnahmen zwei Freunde ins Studio geholt. So hat Bandkollege Fredrik Akesson alles Gitarrensolos eigespielt, bis auf das bei 'The One', den das hat Per Eriksson (KATATONIA, BLOODBATH) übernommen.

Jetzt darf man aber WHITE STONES nicht als Album verstehen, welches Mendez gerne mit OPETH aufgenommen hätte. Er steht natürlich weiterhin hinter seiner Hauptband, möchte halt lediglich seiner liebsten Spielart des Metals huldigen und hat einfach Spaß daran, weiterhin Death Metal zu spielen. Also, wer sich eine Mischung aus früheren und heutigen OPETH vorstellen kann, für den hat Martin Mendez mit WHITE STONES genau das richtige für euch.



Gesamtwertung: 7.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. Kuarahy
02. Rusty Shell
03. Worms
04. Drowned in Time
05. The One
06. Guyra
07. Ashes
08. Infected Soul
09. Taste Of Blood
10. Jasy
Band Website:
Medium: CD
Spieldauer: 41:25 Minuten
VÖ: 20.03.2020

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

25.03.2020 Kuarahy(7.0/10) von Eddieson

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!