Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2021
Headbangers Open Air 2021 (Corona Edition)

Ironhammer Festival 2021

Lifvsleda - Manifest MMXIX

Review von grid vom 02.01.2020 (3838 mal gelesen)
Lifvsleda - Manifest MMXIX LIFVSLEDA aus Schweden haben den Titel für ihre Debüt-EP passend und selbstbewusst gewählt. Mit "Manifest MMXIX" geben sie als Verfechter des alten nordischen Schwarzmetalls ein bemerkenswertes Statement ab. LIFVSLEDA setzen auf mittlere Geschwindigkeit, giftiges Keifen, rauen Sound und fangende Melodien; das Hauptriff in Track zwei lässt mich an OBITUS denken. Knapp gehalten sind die dissonanten Momente, die immer wieder aufblitzen und am Eingängigkeitsfaktor rütteln. Der stürmisch-chaotische Einstieg in den dritten Song oder auch die in diesem Song eingepasste kurze ins Manisch-Zerrüttete (Kvarfort-Anleihe) kippende Gesangspassage bringen weitere dunkle Elemente ein. Im letzten Track verdichtet sich die Düsternis vollends. Unheimlich tönen die gesprochenen Worte, die nur von einförmigen Trommelschlägen und Synths unterlegt sind, mit denen diese von Tod und Sterben handelnde EP überaus okkult endet.

Fazit: "Manifest MMXIX" beschert Oldschool-Freunden eine Viertelstunde lang Glücks- und Nostalgiegefühle und lässt die Erinnerung aufleben, als Black Metal krass-böses Untergrundzeugs war.



Gesamtwertung: 8.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
01. I
02. II
03. III
04. IV
Band Website:
Medium: EP
Spieldauer: 15:46 Minuten
VÖ: 13.12.2019

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

02.01.2020 Manifest MMXIX(8.0/10) von grid

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!