Letzte Reviews





Festival Previews
70000 Tons Of Metal 2020

Festival Reviews 2019
A Sinister Purpose 2019

Hell Over Hammaburg 2019

Rockharz Festival 2019

WackenOpen Air 2019

Year Of The Cobra - Ash And Dust

Review von Dead_Guy vom 26.11.2019 (281 mal gelesen)
Year Of The Cobra - Ash And Dust Mal wieder ein Duo. Nach BÖLZER kamen auch YEAR OF THE COBRA mit einem neuen Tonträger rum. Und wie schon beim Debüt ist es wieder auf Bass, Schlagzeug und Gesang reduzierter Doom, mehr braucht es auch nicht. Bass und Schlagzeug erzeugen wunderbare Grooves, mal langsamer wie im Opener 'Battle Of White Mountain', mal flotter wie im Titeltrack. Man vermisst zu keinem Zeitpunkt eine Gitarre, der Bass spielt sämtliche Riffs und erzeugt ordentlich Tiefe im Klang. Aber das Highlight ist der Gesang von Frontdame Amy Tung Barrysmith, der klingt verdammt poppig und sehr erwachsen-souverän, oder anders: Die Stimme ist einfach zum Dahinschmelzen. Etwas kürzer hätte ich mir das ruhige, ohne Drums auskommende 'In Despair' gewünscht, ist mir etwas zu langatmig. Ansonsten hab ich an dem Album nichts auszusetzen und wer auf langsame Töne meets Popappeal steht, der sollte dringend reinhören.

Gesamtwertung: 8.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
01. Battle Of White Mountain
02. The Divine
03. Ash And Dust
04. Demons
05. Into The Fray
06. At The Lodge
07. Dark Swan
08. In Despair
Band Website:
Medium: CD
Spieldauer: 41:26 Minuten
VÖ: 01.11.2019

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

26.11.2019 Ash And Dust(8.5/10) von Dead_Guy

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!