Letzte Reviews





Festival Previews
70000 Tons Of Metal 2020

Festival Reviews 2019
A Sinister Purpose 2019

Hell Over Hammaburg 2019

Rockharz Festival 2019

WackenOpen Air 2019

Obsequiae - The Palms Of Sorrowed Kings

Review von Kruemel vom 21.11.2019 (297 mal gelesen)
Obsequiae - The Palms Of Sorrowed Kings Auch wenn "The Palms Of Sorrowed Kings" bereits das dritte Album von OBSEQUIAE darstellt und die US-Band schon seit 2007 besteht, so habe ich bisher noch nie etwas von ihr gehört - weder namentlich noch musikalisch. Und das ist wirklich schade, denn das, was Tanner Anderson (Gitarre/Bass/Vocals), Vicente La Camera Mariño (Medieval Harp) und Eoghan McCloskey (Drums) auf ihrem aktuellen Werk zu bieten haben, klingt in meinen Ohren ziemlich gut.

Die zwölf Songs des Silberlings teilen sich auf in sieben eigene Kompositionen und fünf zwischendurch interpretierte alte Mittelalter-Weisen. So beginnt "The Palms Of Sorrowed Kings" mit dem nordfranzösischen Trouvère-Lied 'L'Autrier M'En Aloie' aus dem 12./13. Jahrhundert. Song Nummer vier ist das schon vielfach im Mittelalter-Genre präsentierte 'Palästinalied', während die italienische Ballata 'Per Tropo Fede' aus dem 14. Jahrhundert weniger bekannt sein dürfte. Als Drittletztes hält die Truppe noch das Marien-Anbetungslied 'Quant Voi La Flor Novele' (14. Jahrhundert) sowie zum Schluss das alt-sizilianische Stück 'In Hoc Anni Circulo' bereit. All diese Stücke werden von den US-Amerikanern zwar auf ihre eigene Art, aber dennoch im ursprünglichen ruhigen Folk/Mittelalter-Stil dargeboten. Die Eigenkreationen hingegen stehen in einem schönen Kontrast dazu. Denn die strotzen mal vor keltisch-paganer Kraft, mal wirken sie leicht fies, wenn die Black Metal-Elemente mit passendem Kreischgesang durchbrechen oder werden hier und da folkig leicht unterlegt. Insgesamt ist also für sehr viel Abwechslung zwischen Energie und Ruhe gesorgt.

OBSEQUIAE verstehen es über die fünfzig Minuten Laufzeit, kaltes Schwarzmetall mit filigraner Folk-Atmosphäre und Celtic Metal-Tunes zu einem starken Band zu verknüpfen. Wer gern mal ein Ohr riskieren möchte - und das empfehle ich jedem Fan der vorgenannten Genre -, der kann dies mithilfe des offiziellen Track-Streams zu 'L'Autrier M'en Aloie' & 'Ceres In Emerald Streams' tun:




Gesamtwertung: 8.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
01. L'Autrier M'En Aloie
02. Ceres In Emerald Streams
03. In The Garden Of Hyacinths
04. Palästinalied
05. Palms Of Sorrowed Kings
06. Morrígan
07. Per Tropo Fede
08. Lone Isle
09. Asleep In The Bracken
10. Quant Voi La Flor Novele
11. Emanations Before The Pythia
12. In Hoc Anni Circulo
Band Website:
Medium: CD
Spieldauer: 49:32 Minuten
VÖ: 22.11.2019

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

29.05.2015 Aria Of Vernal Tombs(8.5/10) von grid

13.06.2014 Suspended In The Brume Of Eos(7.5/10) von grid

21.11.2019 The Palms Of Sorrowed Kings(8.0/10) von Kruemel

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!