Letzte Reviews





Festival Previews
70000 Tons Of Metal 2020

Festival Reviews 2019
A Sinister Purpose 2019

Hell Over Hammaburg 2019

Rockharz Festival 2019

WackenOpen Air 2019

E-L-R - Mænad

Review von Dead_Guy vom 20.10.2019 (366 mal gelesen)
E-L-R - Mænad Erst vor kurzem hab ich mich noch beschwert, dass die Qualität im Post Metal deutlich nachgelassen hat und das letzte Album, was mich mitgenommen hat, das nach wie vor aktuelle Album von AMENRA ist. Nun, Prophecy haben (mal wieder) einen ausgezeichneten Geschmackssinn bewiesen und dieses Album rausgebracht, welches das beste Post Metal-Album seit dem eben genannten ist. Allein dieses Riffs sind eine Wohltat und machen ähnlich süchtig, wie jene von WOLVENNEST. Und für die Fans von eben dieser Band ist dieses Album am besten geeignet, denn es ist genauso psychotisch monoton und hat ebenso tollen, weiblichen Gesang, der sehr selbstsicher rüberkommt. Aber E-L-R sind keine Klone oder dergleichen, dafür ist der Sound erstmal ein ganz anderer, denn dieser ist Post Metal-typisch weit und luftig. Auch sind sie etwas weniger bunt als WOLVENNEST und düsterer würde ich sagen. Hinzu kommen in den gezupften Passagen Anleihen aus dem Neofolk. Und als besonderes Bonbon darf Ryanne von DOOL als Gastsängerin agieren. Ich kann dieses Mal keinen Song zum Reinhören empfehlen, sie sind alle grandios. Eine Band von der ich noch so einiges erwarte.

Gesamtwertung: 9.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood blood dry
Trackliste Album-Info
01. Glancing Limbs
02. Devotee
03. Above The Mountains There Is Light
04. Ambrosia
05. Lunar Nights
06. The Wild Shore
Band Website:
Medium: CD
Spieldauer: 47:20 Minuten
VÖ: 27.09.2019

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

20.10.2019 Mænad(9.0/10) von Dead_Guy

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!