Letzte Reviews





Festival Previews
70000 Tons Of Metal 2020

Festival Reviews 2019
A Sinister Purpose 2019

Hell Over Hammaburg 2019

Rockharz Festival 2019

WackenOpen Air 2019

Prime Creation - Tears Of Rage

Review von Wulfgar vom 12.10.2019 (612 mal gelesen)
Prime Creation - Tears Of Rage PRIME CREATION ist eine fünfköpfige Band aus Schweden und ging 2015 aus den Ruinen der Band MORIFADE hervor. Anschließend gab es ein selbst betiteltes Debütalbum sowie ausgiebiges Gig-Spielen und Touren unter anderem als Support für MASTERPLAN. Dieser Tage sind die Herren nun zurück und haben ihr neues Album "Tears Of Rage" im Gepäck. Darauf servieren die Herren melodischen Metal, der zuweilen auch Anklänge von Elektronik und Symphonisches nicht verschmäht.

Irgendwann zwischen Gründung und dem aktuellen Output haben die Jungs sich Sänger Esa Englund angelacht. Und gleich vorweg, dieser macht einen hervorragenden Job am Mikrofon ('A Beggars Call'). Stimmlich erinnert er mich an eine hochqualitative Mischung aus Blaze Bayley und Tom S Englund (EVERGREY). Ob eine Verwandtschaft besteht, war aber nicht festzustellen (Englund ist tatsächlich ein recht häufiger Nachname in Schweden). Doch genug davon. Nicht nur an den Vocals, sondern auch an den Instrumenten finden wir erfreuliche Fakten vor. Die Gitarrenarbeit ist vorbildlich in ihrem Einfallsreichtum und fönt aus den Boxen, dass es nur so eine Freude ist (zum Beispiel im Intro zu 'All For My Crown'). Schlagzeug und Bass treiben das Gemisch druckvoll vorwärts. Kurz und gut, das hier ist definitiv Metal. Metal von der Sorte, die ich als Geheimtipp bezeichnen würde. Auch die Songs selber sind nicht einen Moment langweilig. Immer dann, wenn man droht, ins Vorhersehbare abzudriften, wird gern kurz mal in die Elektrokiste gegriffen oder man streut eins der generell sehr geilen Gitarrensoli ein und sofort ist die Mucke wieder in der Spur. PRIME CREATION gelingt damit der sprichwörtliche Drahtseilakt und dafür gebührt der Band aller Applaus.

Mich haben PRIME CREATION voll überzeugt. "Tears Of Rage" ist ein hervorragendes Album und ich empfehle es ohne Vorbehalte. Da darf man auch auf Livegigs durchaus gespannt sein. Losgehen, kaufen, bangen, glücklich sein! Cheers, euer Wulfgar.

Gesamtwertung: 9.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood blood dry
Trackliste Album-Info
01. Fingers Crossed
02. Lost In The Shades
03. Before The Rain
04. Pretend Till The End
05. Walk Away
06. All For My Crown
07. A Beggar’s Call
08. Tears Of Rage
09. Endless Lanes
Band Website: http://primecreationband.com/
Medium: CD
Spieldauer: 42:10 Minuten
VÖ: 27.09.2019

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

12.10.2019 Tears Of Rage(9.0/10) von Wulfgar

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!