Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2019
A Sinister Purpose 2019

Hell Over Hammaburg 2019

WackenOpen Air 2019

Synteleia - Ending Of The Unknown Path

Review von T.Roxx vom 04.09.2019 (377 mal gelesen)
Synteleia - Ending Of The Unknown Path Hellas! SYNTELEIA kommen aus Griechenland, spielen Black Metal und beschäftigen sich lyrisch mit dem Cthulhu-Mythos. So weit, so gut - nach ihrem 2016er Demo "Astral Blasphemies" hauen die Herrschaften mir nun ihr Debüt "Ending Of The Unknown Path" um die Ohren. Musikalisch gibt es recht rohen Black Metal, der vom Gesang her durchaus auch schon mal nach Death Metal klingt. Apropos klingen: SYNTELEIA klingen sehr stark nach frühen ROTTING CHRIST - diese Assoziation kam mir schon in den Sinn, als ich die Scheibe das erste Mal hörte. Auch Ähnlichkeiten zu den ebenfalls aus Griechenland stammenden VARATHRON sind nicht ganz von der Hand zu weisen.

Das Tempo wird in den neun Songs variiert, sodass keine Langeweile aufkommt und die Musiker - insbesondere die Gitarrenfraktion - sind durchaus versiert, wie man in 'Ithaqua, Thy Mighty Storm' deutlich hört. Gut, den Frauengesang hätte ich jetzt nicht gebraucht, aber sei es drum. Keyboards an den richtigen Stellen verleihen den Songs eine gewisse Epik, ohne kitschig zu werden. Bei all' den positiven Ansätzen schaffen es die vier Griechen jedoch nicht, mich vom Hocker zu reißen, was möglicherweise daran liegen mag, dass sie sich für meinen Geschmack noch zu sehr an den übermächtigen ROTTING CHRIST orientieren. Aber für ein Debüt ist "Ending Of The Unknon Path" ganz passabel. Und wenn SYNTELEIA eine ähnliche Evolution durchmachen wie ROTTING CHRIST, dann stehen uns hier noch einige spannende Alben ins Haus. Aber zunächst ist das Album für mich eine Zeitreise in die Vergangenheit - allerdings mit einer passablen Produktion. Für diesen ersten Wurf lasse ich gute fünf Punkte springen. Mit etwas mehr Eigenständigkeit wäre da mehr drin gewesen.


Gesamtwertung: 5.0 Punkte
blood blood blood blood blood dry dry dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. Daemonica Inferalium
02, Dark Summoner Of Yog-Sotoh
03. Ithaqua, Thy Mighty Storm
04. Three Oaths To Dagon
05. Ending Of The Unknown Path
06. Celephaïs
07. Missioner Of Sorrow
08. The Black Goat Rites
09. Many Masks Of Nyarlathotep
Band Website:
Medium: CD
Spieldauer: 45:31 Minuten
VÖ: 30.08.2019

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

04.09.2019 Ending Of The Unknown Path(5.0/10) von T.Roxx

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!