Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2019
A Sinister Purpose 2019

Hell Over Hammaburg 2019

WackenOpen Air 2019

Carnal Tomb - Abhorrent Veneration

Review von Musty vom 04.09.2019 (348 mal gelesen)
Carnal Tomb - Abhorrent Veneration Im Jahre 2019 sollte man denken, dass Schweden Death Metal à la DISMEMBER, ENTOMBED und GRAVE so mittlerweile ausgelutscht ist. CARNAL TOMB stellen an der Stelle eine Ausnahme dar. Das alte Boss HM2 Pedal angestöpselt und los geht's. Die Berliner kommen jedoch nicht mit den ewig gleichförmigen Riffs daher. Neben unregelmäßigen Blastbeat-Passagen sind die doomigen, extrem schleppenden Parts das Highlight der Scheibe. Die ureigene fiese Atmosphäre der Scheibe zwingt dazu, den Volumeregler auf Maximum zu stellen. Songs wie 'Cryptic Nebula' oder der Titeltrack 'Abhorrent Veneration' gehen direkt ins Mark und lassen die Nackenmuskulatur anspannen. Die Gesang ist schön widerlich abgemischt, allgemein ist der Sound sehr klassisch für Death Metal. CARNAL TOMB knüpfen an die 2016er Platte "Rotten Remains" an und überzeugen auf ganzer Linie. Die Berliner kommen mit einem satten Album um die Ecke, das jeder Death Metaller einmal gehört haben muss. Fans von Stockholm Death Metal oder AUTOPSY greifen bitte sofort zu.

Gesamtwertung: 8.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
01. Putrid Fumes
02. Abhorrent Veneration
03. Cryptic Nebula
04. Amid The Graves
05. Dissonant Incubation
06. Feeding Mold
07. Sepulchral Descent
Band Website:
Medium: CD/LP
Spieldauer: 44:51 Minuten
VÖ: 26.07.2019

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

04.09.2019 Abhorrent Veneration(8.5/10) von Musty

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!