Letzte Reviews





Festival Previews
Deaf Forever Birthday Bash

Festival Reviews 2019
A Sinister Purpose 2019

Hell Over Hammaburg 2019

The Contortionist - Our Bones

Review von Baterista vom 08.08.2019 (276 mal gelesen)
The Contortionist - Our Bones Es gibt abgefahrene Momente im Leben. Beispielsweise der, in dem du dir eine EP von der unbekannten Band THE CONTORTIONIST an Land ziehst und feststellst, dass die Band bisher nur dir unbekannt war und du gleichzeitig geflasht bist von der Dichte der Musik, die dir entgegenschallt.

Wobei schallt fast zu groß ist als Wort. Es fließt und umgarnt und ist gleichzeitig präzise, weit weg von jeder stampfenden Eingängigkeit und doch von hoher Emotionalität. Eine kleine Perle. Die vorliegende EP diente dann erstmal als Grundlage für mich, eine Reise durch den Kosmos der Band anzutreten. Sprich, mir bisher erschienenes Material anzuhören.

Sci-Fi-Liebhaber muss man ja grundsätzlich gleich schon mal ins Herz schließen, da ich selbst ein Space Girl bin und las, dass die Band thematisch gern im Sci-Fi verweilt. Aber Kosmos der Band trifft es auch total, denn die Reise durch die Unendlichkeit des musikalischen Universums beginnt recht knackig mit Death Core, der schon sphärische Klänge enthält, und entwickelt sich immer progressiver und ich möchte fast sagen sanfter, ohne weich zu werden. Beim 2014er Album "Language" ist von Death Core nichts mehr zu hören und der Nachfolger "Clairvoyant" erinnert mich stilistisch und atmosphärisch an KARNIVOOL.

Aber zurück zu Lück, wie es in grauer TV-Vorzeit mal hieß. Die aktuelle EP "Our Bones" beginnt verspielt modern-progressiv mit Metalvibes und endet in einem Indie-Rock-Pop-Song und all das, ohne einen Moment unglaubwürdig oder unrund zu wirken. Fast wie eine Tour durch die Geschichte der Band, möchte man meinen. Ich würde es als einfach schöne Musik bezeichnen, die sich klassischer Etikettierung entzieht.

Gleichzeitig finde ich den Bandnamen gut gewählt. Schlangenmensch bedeutet der nämlich und die Musik hat sich in mein Herz geschlängelt. Wunderbar!

Gesamtwertung: 8.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
01. Follow
02. Early Grave
03. All Grey
04. 1979
Band Website:
Medium: EP
Spieldauer: 15 Minuten
VÖ: 09.08.2019

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

08.08.2019 Our Bones (8.0/10) von Baterista

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!