Letzte Reviews





Festival Previews
Deaf Forever Birthday Bash

Festival Reviews 2019
A Sinister Purpose 2019

Hell Over Hammaburg 2019

Carnifex - World War X

Review von Eddieson vom 07.08.2019 (284 mal gelesen)
Carnifex - World War X Sich mit jedem Album entwickeln, kein Stillstand, keine Rückentwicklung. Das treibt CARNIFEX an. Zwar limitiert sich das Genre Deathcore oft selbst, doch immer wieder gibt es Bands, die die Scheuklappen abnehmen, sich neuen Einflüssen öffnen und sich so weiter entwickeln. CARNIFEX haben es geschafft. Mit "World War X" haben sie so ihr bis dato brachialstes Album geschrieben und veröffentlicht.

Eröffnet wird der Bastard durch den Titeltrack, der auch gleich die Richtung des Albums vorgibt. Dicke Riffs, ein präzises Schlagzeug, das sowohl groovend, als auch durch Blastbeat das Tempo nach oben treibt. 'Vision Of The End' kann sowohl durch Nackenbrecher-Moshparts überzeugen, als auch durch ein schönes Solo. Der Clou an dem neuen Album ist vor allem die Spiellänge der Songs. Denn diese übertrifft die übliche Spielzeit der CARNIFEX-Songs um einiges. 'This Infernal Darkness' entpuppt sich durch seinen symphonischen Touch und die schneidenden Riffs zu einem echten Highlight und Earcatcher. Sänger Sott Ian Lewis schwankt auf Albumlänge desöfteren zwischen tiefen Growls und Gekreische, was den Songs natürlich eine Menge Abwechslung bietet und Parallelen zu THE BLACK DAHLIA MURDER durchschimmern lässt. Dazu kommen Gastbeiträge von Alissa White-Gluz (ARCH ENEMY) und Gitarrist Angel Vivaldi.

Man kann im Großen und Ganzen sagen, dass CARNIFEX mit "World War X" ein ziemlich großer Wurf gelungen ist. Man merkt der Band förmlich an, dass Stagnation für sie keine Option ist. So gibt es durchaus auch mal etwas komplexere Songstrukturen, die man so vielleicht nicht unbedingt erwartet hätte. Ein empfehlenswertes Album!

Gesamtwertung: 7.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. World War X
02. Visions Of The End
03. This Infernal Darkness
04. Eyes Of The Executioner
05. No Light Shall Save Us
06. All Roads Lead To Hell
07. Brushed By The Wings Of Demons
08. Hail Hellfire
09. By Shadows Thine Held
Band Website: https://www.facebook.com/CarnifexMetal
Medium: CD, LP
Spieldauer: 35:09 Minuten
VÖ: 02.08.2019

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

17.03.2014 Die Without Hope(10.0/10) von Dudemeister

21.08.2016 Slow Death(7.0/10) von Eddieson

27.11.2011 Until I Feel Nothing(7.0/10) von Baterista

07.08.2019 World War X(7.0/10) von Eddieson

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!