Letzte Reviews





Festival Previews
Deaf Forever Birthday Bash

Festival Reviews 2019
A Sinister Purpose 2019

Hell Over Hammaburg 2019

Bullet - Live

Review von baarikärpänen vom 22.07.2019 (324 mal gelesen)
Bullet - Live
imgcenter


Sie haben es endlich getan. Wurde ja ehrlich gesagt auch langsam mal Zeit! 18 satte Jahre hat es gedauert, bis BULLET ihre allererste Live-Scheibe nun unters Volk bringen. Nach eigenen Aussagen war das schon viel früher geplant, vor allem auch, weil immer mehr Fans danach gefragt haben. Aber die bisher mitgeschnittenen Auftritte haben nie so ganz den Qualitätsansprüchen der Jungs genügt. Da kann man ja nur wem auch immer auf Knien danken, dass die Herren jetzt mit demGehörten zufrieden waren und ihren Segen zur Veröffentlichung gegeben haben. Auch wenn BULLET auf ihren Studio-Alben niemals enttäuscht haben, aber diese Songs, die den wahren Spirit transportieren, gehören einfach auf die Bühnen dieser Welt.

imgcenter


Schlicht "Live" betitelt, macht die Scheibe genau das, was sie soll: eine Menge Spaß in den Backen. Die Songs auf "Live" stammen von drei ausgewählten Shows der "Storm Of Blades" und "Dust To Gold"-Touren 2017/18. BULLET haben sich ja nie um irgendwelche Trends geschert, sondern nur darum, dass ihr Metal einfach nur Arsch tritt und man eine wirklich gute Zeit hat. Genau das bringt "Live" auch so rüber, vor allem, weil die Songs nochmal 'ne Ecke zackiger runtergebrettert werden. Ohrenscheinlich wurde hier im Studio kaum nachgebessert, denn sowohl die Ansagen als auch die Publikumsreaktionen kommen sehr authentisch rüber. Klitzekleiner Schwachpunkt allerdings ist, dass man "Live" hin und wieder doch anhört, dass die Aufnahmen von drei verschiedenen Konzerten stammen. Da hätte man im Studio dann doch noch etwas am Feinschliff arbeiten dürfen, so dass "Live" wie aus einem Guss wirkt. Aber trübt das den Genuss? No way! "Live" ist eine amtliche Metal-Party, gebannt auf Tonkonserve. Vor allem Hell Hofers Stimme, diese obergeile Mischung aus Dirkschneider und Boltendahl, gibt dem Ganzen die nötige Portion Schmackes. Und dass BULLET seit ihrer Gründung 2001 eigentlich nur Perlen veröffentlicht haben, lässt sich daran erkennen, dass hier, bei 18 Songs, ein Kracher den nächsten jagt.

Was die Spielzeit angeht, machen die 76 Minuten auf "Live" Sinn, weil auch die Konzerte der Schweden im Normalfall selten die 80-Minuten-Marke überschreiten. Warum man aber dann seitens des Labels das Album als Doppeldecker veröffentlichen muss, das darf man schon mal kritisch hinterfragen. Als Fazit bleibt dennoch festzuhalten, dass wir es hier mit einer der besten Live-Scheiben in Sachen Metal zu tun haben. Wertung gibt's, weil Konzertnachlese, keine. Wer aber nicht ohne kann, darf sich neun Mal vor Freude die Hände reiben.



- ohne Wertung -
Trackliste Album-Info
CD 1:
01. Uprising
02. Storm Of Blades
03. Riding High
04. Turn It Up Loud
05. Dusk Til Dawn
06. Dust To Gold
07. Rambling Man
08. Bang Your Head
09. Hammer Down

CD 2:
01. Speed And Attack
02. Ain't Enough
03. Rolling Home
04. Heading For The Top
05. Stay Wild
06. Fuel The Fire
07. Highway Love
08. The Rebels Return
09. Bite The Bullet
Band Website: http://www.bulletrock.com/
Medium: DoCD
Spieldauer: 76:04 Minuten
VÖ: 05.07.2019

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

21.05.2018 Dust To Gold(9.0/10) von T.Roxx

20.09.2012 Full Pull(8.0/10) von Elvis

22.07.2019 Livevon baarikärpänen

06.10.2014 Storm Of Blades(8.0/10) von Stormrider

Liveberichte

16.10.2008 Bochum (Zeche Bochum) von JoS

15.11.2008 Koblenz (Metal Cruise) von Opa Steve

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!