Letzte Reviews





Festival Previews
70000 Tons Of Metal 2020

Festival Reviews 2019
A Sinister Purpose 2019

Hell Over Hammaburg 2019

Rockharz Festival 2019

WackenOpen Air 2019

Beyond Infinity - Welcome To Infinity

Review von Cornholio vom 19.07.2019 (788 mal gelesen)
Beyond Infinity - Welcome To Infinity Ich tu mich ehrlich gesagt bei den Österreichern von BEYOND INFINITY sehr schwer, Worte zu finden. Ich nehme es vorweg: Das Debüt "Welcome To Infinity" ist weder besonders schlecht noch ein Zehn-Punkte-Album. Es ist vor allem eins: sehr vielseitig. Aber erst mal ein paar Infos zur Band: Das Quartett kommt aus Linz und macht bereits seit 2012 unter dem Namen Musik. 2014 erschien die EP "Fragments", die Tracks vom gerade erschienenen Debüt sind aber alle neu.

Musikalisch erinnert die Band über die gute Dreiviertelstunde mal an AMON AMARTH ('Lost In Paradise'), der Growlgesang von Markus weist ab und zu Parallelen zum Geschrei von MACHINE HEADs Rob Flynn auf und die Gitarrenfraktion klingt auch mal nach MAIDEN oder PRIEST ('Silver Starlight', vor allem am Ende). Auch ein paar Metalcore-Elemente sind auszumachen, und der cleane Gesang erinnert in seiner Monotonie etwas an Johan Edlund von TIAMAT, das hat phasenweise etwas Meditatives an sich. Gegen Ende meine ich sogar, ein paar Einflüsse von GOD DETHRONED rauszuhören. Ihr lest schon, alles wild gemischt. Dabei klingt die Scheibe keineswegs holprig oder so, es ist schon der berühmte rote Faden zu erkennen. Gitarrenmelodien und Harmonien, wie man sie auch von ein paar Thrash-Größen kennt, mit Growls und dem genannten cleanen Gesang, das passt alles schon gut zusammen, ist halt nur schwer einzuordnen.

Mein liebster Song auf "Welcome To Infinity" ist 'A Tyrant's Tale', der vor allem durch den GOD DETHRONED-Vibe und durch ein paar gute Hooks und ebenso passende wie überraschende Tempowechsel auffällt. Auch 'Embrace The Fire' gefällt mir gut, hat allerdings einen etwas moderneren Touch. Wenn ich mit diesem Review euer Interesse geweckt habe, schaut doch mal bei YouTube rein und macht euch selbst einen Eindruck.


Gesamtwertung: 6.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood dry dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. Into Infinity
02. Lost In Paradise
03. When Our World Collides
04. Beyond The Shadows
05. Embrace The Fire
06. Silver Starlight
07. A Tyrant's Tale
08. Shine With The Stars
09. Renascence
10. Midnight Madness
Band Website: http://www.facebook.com/beyondinfinityaustria
Medium: CD
Spieldauer: 47:52 Minuten
VÖ: 14.06.2019

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

19.07.2019 Welcome To Infinity(6.5/10) von Cornholio

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!