Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2019
A Sinister Purpose 2019

Hell Over Hammaburg 2019

Rockharz Festival 2019

WackenOpen Air 2019

Crazy Lixx - Forever Wild

Review von Elvis vom 22.06.2019 (704 mal gelesen)
Crazy Lixx - Forever Wild CRAZY LIXX haben mich damals schon mit ihrem ersten Album "Loud Minority" kräftig beeindruckt. Treibende Kraft der Band, die zwischenzeitlich einige Besetzungswechsel hinzunehmen hatte, ist weiterhin Sänger Danny Rexon. Dennoch oder vielleicht gerade deswegen hat die skandinavische Band es mit "Forever Wild" immerhin jetzt schon zum sechsten Album gebracht. Mit Frontiers hat man vielleicht auch einfach das richtige Label im Rücken.

Relativ deutlich im Sleaze gestartet, aber dort nicht sklavisch zu Hause, haben mich dennoch bislang alle Alben von CRAZY LIXX überzeugen können. "Forever Wild" macht da im Ergebnis auch keine Ausnahme. Manche Kollegen werfen diesem Album vor, dass es die Ursprünge im Sleaze verrät und dafür deutlich stärker in Richtung AOR und Hard Rock geht. Das würde ich so allerdings nicht per se unterschreiben. Ja, sicherlich sind diese Einflüsse vielleicht im Lauf der Alben etwas präsenter geworden, allerdings hat "Forever Wild" für meine Begriffe alle Qualitäten, die CRAZY LIXX von Anfang an ausgemacht haben. Besonderes Augenmerk haben die Jungs diesmal noch stärker auf Hooklines und zwingende Refrains gelegt - und daran kann ich nichts Schlechtes finden, da es für mich zwischenzeitlich ein bisschen weniger der Fall war. Klar, soundtechnisch hat man zweifellos mehr als nur ein bisschen die guten alten Zeiten der 80er im Blick, aber das Ergebnis stimmt einfach. Das bedeutet auch, dass man immer mal wieder ein paar Anleihen an Genre-Größen hört, aber nicht so stark, dass es wirklich in Richtung klarer Kopie ginge. Ist es nicht angenehm, wenn Bands es schaffen, dass ein Album wie eine Melange schöner 80s-Qualitäten klingt? Ich finde, mehr als nur das. "Forever Wild" mag in visueller Hinsicht beim Cover vielleicht ein wenig schwächeln, aber musikalisch finde ich die Platte einfach für meinen Geschmack super gelungen.

Wer mit den Größen der 80er groß geworden ist und immer noch Freude an diesem Stil hat, sollte sich "Forever Wild" daher ebenso wie auch die alten Alben von CRAZY LIXX definitv gönnen. Zu glattpoliert ist das Album nämlich trotzdem immer noch nicht geworden und wer genau diese Qualitäten sucht, bekommt hier wirklich ein verdammt starkes Werk. Wer genau das schlimm findet, kann ja immer noch was anderes hören.

Gesamtwertung: 9.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood blood dry
Trackliste Album-Info
01. Wicked
02. Break Out
03. Silent Thunder
04. (She's Wearing) Yesterday's Face
05. Eagle
06. Terminal Velocity
07. It's You
08. Love Don't Live Here Anymore
09. Weekend Lover
10. Never Die (Forever Wild)
Band Website: https://www.crazylixx.com
Medium: CD
Spieldauer: 49:01 Minuten
VÖ: 17.05.2019

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

27.11.2014 Crazy Lixx(8.5/10) von Elvis

22.06.2019 Forever Wild(9.0/10) von Elvis

27.04.2012 Riot Avenue(8.0/10) von Elvis

29.04.2017 Ruff Justice(9.0/10) von Elvis

10.09.2016 Sound of the LIVE Minority(9.0/10) von Judvine

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!