Letzte Reviews





Festival Previews
Rockharz Festival 2019

WackenOpen Air 2019

Festival Reviews 2019
A Sinister Purpose 2019

Hell Over Hammaburg 2019

Vargsheim - Söhne Der Sonne

Review von Zephir vom 10.04.2019 (422 mal gelesen)
Vargsheim - Söhne Der Sonne Das blutrote Gestirn am schwarzen Firmament schießt seine scharfen Strahlen förmlich auf die entflammte Erde. Werden seine Sonnenlanzen von seinen irdischen Söhnen gefürchtet oder ersehnt? Das vierte Album der Würzburger VARGSHEIM strotzt nicht nur mit seinem Coverart nur so vor düsterer Welt- und Lebensmetaphorik. Sowohl künstlerisch als auch musikalisch knüpft das neue Output an den Vorgänger "Träume Der Schlaflosen" (2015) an: Auch für "Söhne Der Sonne" schuf Bandmitglied Harvst mit Pinsel und Farbe die visuelle Allegorie, die Musik bewegt sich in dem bereits bekannten Feld zwischen Avantgarde Black Metal und Black'n'Roll, mit harschem Gekeife und Gezeter garstig und roh, mit rhythmischem und harmonischem Experiment verstörend.

Die rotzigen Riffs und raffiniert rumpelnden Drums sind mal energisch und groovig ('Staublunge', 'Feuerteufel'), mal lässt sich der Hörer von Feuer-frei-Knüppelattacken in den Black Metal drängen ('Scheiterfeuer', der Song erinnert ein wenig an DORNENREICH). Das Mixing und Mastering hat Nikita Kamprad (DER WEG EINER FREIHEIT) übernommen: Der Sound ist gekonnt ursprünglich und derb, ohne billig zu wirken - wie das schwarze Genre eben sein sollte.

Nicht nur werden die avantgardistischen Kompositionen die Hörerschaft fordern! Wie in der eingefleischten Hörergemeinde bereits bekannt, ist das Trio Kaelt (Gitarre und Vocals), Harvst (Bass und Vocals) und Naavl (Drums), das auch als Live-Band von IMPERIUM DEKADENZ auftritt, um keine interpretationsbedürftige Allegorie verlegen. Es geht, so mutmaße ich, um zutiefst menschliche Verfehlungen, um Wurzeln des zutiefst menschlichen Seins, Parabeln der Einswerdung oder Zersplitterung. Das lyrische Instrumental 'Töchter Des Mondes' ist dabei wohl als Antagonist des Titelsongs zu verstehen. Hier heißt es durchaus Hirn einschalten - aber das müsste das Publikum der Szene ja gewohnt sein.

Hütet euch also, Söhne der Sonne, vor Überheblichkeit und Überschätzung! VARGSHEIMs neues Album scheint genau euch zu meinen.

Gesamtwertung: 8.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
01 Individuum
02 Scheiterfeuer
03 Söhne Der Sonne
04 Staublunge
05 Blutmond
06 Feuerteufel
07 Athenas Kuss
08 Töchter Des Mondes
09 Vom Horizont Gefallen
Band Website:
Medium: CD
Spieldauer: 47:05 Minuten
VÖ: 22.03.2019

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

26.02.2013 Erleuchtung(9.0/10) von Eddieson

10.04.2019 Söhne Der Sonne(8.0/10) von Zephir

23.02.2015 Träume Der Schlaflosen(8.0/10) von Zephir

Interviews

29.03.2013 von Eddieson

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!