Letzte Reviews





Festival Previews
Rockharz Festival 2019

WackenOpen Air 2019

Festival Reviews 2019
A Sinister Purpose 2019

Hell Over Hammaburg 2019

Childrain - The Silver Ghost

Review von Opa Steve vom 04.04.2019 (348 mal gelesen)
Childrain - The Silver Ghost Die Spanier CHILDRAIN überzeugen auf ihrem vierten Album "The Silver Ghost" mit einem hochenergetischen Mix zeitgenössischer Metal-Stile. Die Power der Truppe wird vor allem durch den verdammt guten Drive der Rhythmusgruppe und die eingängigen wie zündenden Songs geprägt. Teilweise kommt die Befürchtung auf, sie würden sich in Core-Gefilde verirren, aber glücklicherweise kriegen sie immer die Kurve. So klingt die Scheibe zwar recht modern, aber doch irgendwie klassisch. Die Gesangsmelodien können hierbei überzeugen, genauso wie die oft auch sehr groovig und lässig gespielten Licks und Riffs. Vor allem lassen sie trotz ihres High-Energy-Ansatzes die Hektik außen vor, die viele junge Bands heute innehaben. Maximal am Melodeath wird hier und da gekratzt, vor allem im Anspieltipp der Scheibe, 'The Valley Of Hope'. Aber auch 'The Silver Walker' geht mit ziemlich geilem Gesang in diese Richtung. Funktionieren tut das Rezept noch nicht immer, und so gibt es auch den einen oder anderen Aussetzer. Der Emo-Gesang zu Beginn von 'Saviors Of The Earth' ist leider ziemlich platt und ein allzu billiges Stilmerkmal, welches man dem Sänger keine Silbe als authentisch abkauft. Und was in vielen Songs als melodischer Schreigesang prima klappt (siehe 'The Silver Walker'), geht bei 'Interstellar' leider auch schief. Als Songs kann man 'Ten Thousands Moons' als weniger zündendes Stück herausheben, aber auch 'Omega' hat über weite Teile deutliche Schwächen. Da der Rest durchaus als okay bis prima einzusortieren ist, zuckt man allerdings nicht mit dem Finger zur Skiptaste.

Fazit: Die Scheibe ist auf einem ziemlich guten Weg und CHILDRAIN haben ein paar gelungene Stilmerkmale und einen interessanten, eigenen Sound. Mir gefällt die Power, mit der sie an die Stücke herangehen. Aber da das Qualitätsraster der Jungs noch ein paar spürbare Löcher hat, reicht es nur knapp für eine gute Bewertung.

Gesamtwertung: 7.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. Wake The Ghost
02. Saviors Of The Earth
03. The Valley Of Hope
04. Saturnia
05. The Silver Walker
06. Interstellar
07. Eon
08. Ten Thousand Moons
09. Omega
Band Website: www.childrainband.com/
Medium: CD
Spieldauer: 40:57 Minuten
VÖ: 29.03.2019

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

04.04.2019 The Silver Ghost(7.0/10) von Opa Steve

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!