Letzte Reviews





Festival Previews
Keep It True 2019

Rockharz Festival 2019

Festival Reviews 2019

Henry Metal - The Essential Henry Metal, Vol. 1

Review von Metal Guru vom 08.01.2019 (487 mal gelesen)
Henry Metal - The Essential Henry Metal, Vol. 1 HENRY METAL ist schon 'ne seltsame Kapelle: Werden sie (aufgrund ihres seltsamen Namens?) immer wieder und immer noch als 'Metalband' gehandelt, sind sie meiner bescheidenden Meinung nach eher Pop'n'Punk oder Punk'n'Roll oder Roll'n'Rock. Das liegt zum anderen am 'unmetallischen' Sound (viel zu retro, zu dreckig, zu analog), zum einen an den 'unmetallischen' Melodien (viel zu schön, zu kitschig, zu eingängig), zum letzten am 'unmetallischen' Image der Band - ein Blick auf Songtitel, Plattenumschläge und Gruppenfotos genügt, um zu erkennen: HENRY METAL ist NICHT typisch, NICHT typisch tot, NICHT typisch totes Metall!

Aber egal, "The Essential Henry Metal, Vol. 1" als erstes 'Best-Of-Album' in der noch nicht mal zwei(!) Jahre währenden Bandgeschichte hat durchaus ihre Berechtigung. Die fünf(!!) währenddessen veröffentlichten Full-Length-Alben "And So It Hath Begun", "Wizard Vs Demon", "The Maestro Abides", "Metal O`Clock" und "Henry Metal V" bilden dabei den Grundstock für fünfzehn Songs (die wer genau ausgewählt hat?). Ohne einen oder drei dieser Songs hervorheben zu können oder wollen, gefällt mir die getroffene Auswahl im Ganzen und Großen ganz gut, weil sie die Entwicklung der Band (weg vom Proletenpunk über Powerpop hin zum Radiorock) dokumentiert - mehr oder weniger ...

Wer der Scheibe aufmerksam und vor allem im Stück lauscht (und wem HENRY METALs Oeuvre nicht gänzlich unbekannt ist), wird diese musikalische 'Evolution' nicht verborgen bleiben - a band in progress! Apropos (Progress): Zu Zeiten, in denen die sogenannte 'political correctness' (was auch immer DAS sein soll und WER auch immer DIE definiert hat) Einzug auch in die Musik gehalten hat, erstaunt die wiederholte Wiederholung des berüchtigt-berühmten 'f-words' in mindestens jedem zweiten HENRY METAL-Song schon ziemlich - also DOCH kein Radiorock? Was, noch immer kein Auftrittsverbot, keine Millionenklage, keine Morddrohung, keine Prozessandrohung, keine Verbannung aus Fernsehen und Funk - erstaunlich ...

Gesamtwertung: 7.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. Thought Police - Song For America
02. Wizard Vs Demon
03. I Don't Care
04. The Maestro Still Abides
05. For The Love Of Freyja
06. Rock'n'Roll Rebel
07. Succubus
08. Thank God For The Government
09. Where The Dumbasses Roam
10. God You're So Hot
11. Henry's Saga
12. Samurai
13. Thrash Your Head
14. Baby
15. You Ain't Seen Nothing Yet
Band Website:
Medium: CD
Spieldauer: 66:40 Minuten
VÖ: 18.12.2014

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

19.01.2018 Henry Metal V(6.0/10) von Metal Guru

08.01.2019 The Essential Henry Metal, Vol. 1(7.0/10) von Metal Guru

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!