Livebericht Laith Al Deen (mit Goldenhorse )

Ein Livebericht von Odin aus Hamburg (Stadtpark) - 12.08.2006 (5669 mal gelesen)
Jaja, das hat mal wieder gedauert, bis ich diesen Event niederschreiben konnte... Dabei war es ein wirklich schöner Abend im Hamburger Stadtpark, den uns vor allem LAITH AL DEEN bescherte.

Aber hier soll vor allem von GOLDENHORSE die Rede sein, die den langen Weg aus Neuseeland kamen, um sich vorzustellen. In der Heimat Chartbreaker (Nr. 1), hierzulande zuvor noch nicht aufgefallen. Musikalisch brach denn auch kein Gewitter über uns herein (von ein paar Regentropfen abgesehen war das Wetter auch grade noch okay), aber charttauglich ist der Folk- bis Punk- und Ska-Rock der Jungs mit Mädel aber wohl schon.

Sängerin Kirsten hat eine gute Stimme, die irgendwo zwischen den CRANBERRIES und BJÖRK liegt, während Outfit und Verhalten an Mieze von MIA erinnern (wurde mir gesagt ;) ). Anfangs waren sie allesamt noch etwas statisch auf der Bühne, was sich später zumindest etwas besserte. Wie man Neuseeländer aber kennt oder einschätzt waren sie aber trotzdem durchgehend unverkrampft mit der Show, auch wenn Kirstens Stimme bei den ersten Ansagen noch nervös zittrig klang. Musikalisch war das Set leider ziemlich belanglos. Herausstechen konnten die Ohrwurm-Signle 'Run, Run, Run' und im Verlauf eingestreute Ska- und Folkelemente, die das Tanzbein motivierten. Einen willkommenen Groove konnten die Kiwis unter anderem mit 'Maybe Tomorrow' transportieren. Begeisterungsstürme riefen sie nicht hervor, aber enttäuscht haben sie bei ihrem ersten Auftauchen in Deutschland auch nicht.

Ja, LATH AL DEEN war mir nicht wirklich ein Begriff vorher, aber den einen oder anderen Song musste ich mir dann doch als bekannt eingestehen ('Bilder Von Dir' und ähnliche Radio-Hits). Der sympathische Barde konnte in Zusammenarbeit mit seiner eingespielten Band und dem schönen Ambiente vor der Freilichtbühne eine wirklich gemütliche bis romantische Stimmung erzeugen. Immer wieder aufgelockert durch frotzelige Ansagen und Zitate aus halbgaren Presse-Artikeln.

Ein rundum schöner Abend, kann ich sagen. Also Leute, immer mal den Kopf über den Tellerrand heben. Es ist ein Risiko, aber es kann sich lohnen. ;-)
Location Details
Stadtpark in Hamburg (Deutschland)
Website:www.open-r.de
Adresse:Stadtpark Freilichtbühne
Saarlandstrasse / Ecke Jahnring
22303 Hamburg
Anfahrt:Nahverkehr / public transport

S-Bahn Linie S1 bis Alte Wöhr
Bus Linie 26 bis Dakarweg

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten