Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2022
A Chance For Metal Festival 2022

Area 53 Festival 2022

Wacken Open Air 2022

Interview mit John Chavez (Gitarre) von Vehemence

Ein Interview von Souleraser vom 14.04.2004 (5642 mal gelesen)
Vehemence aus Phoenix, Arizona, wollen der Welt beim Sehen helfen. Das sagt zumindest der Titel ihres neuen Albums. Gitarrist John Chavez half mir ein wenig beim Sehen.

  Könntest Du bitte einen kurzen Abriss der Bandgeschichte geben und die Mitglieder vorstellen?

John:   VEHEMENCE sind eine Melodic-Death-Metal-Band aus Phoenix, Arizona, USA. Das aktuelle Lineup besteht aus Bjorn Dannov an der Gitarre, John Chavez an der Gitarre, Andy Schroeder am Schlagzeug, Mark Kozuback für Bass & Screams und Nathan Gearhart als Sänger. VEHEMENCE hat bereits mit vielen bekannten Metalbands getourt und weltweite Aufmerksamkeit mit den Releases erworben, die nach der zweiten bei Metal Blade erschienenen Scheibe veröffentlicht wurden.

  "Helping the World to see" ist ein ziemlich ambitionierter Titel für ein Album. Warum wurde er gewählt und was bedeutet er?

John:   Wir beziehen unsere Texte in unsere Ideologie und Kultur ein und präsentieren die Geschehnisse in der Welt auf dem Album. Der Titel bedeutet im wesentlichen das, was er heißt. VEHEMENCE helfen der Welt zu sehen. Dieses Mal gab es keine alternativen Titel und es war unsere erste starke Wahl.

  Ist "Helping The World To See" ein Konzeptalbum?

John:   Das neue Album ist kein fiktives Konzeptalbum wie unsere letzte Veröffentlichung "God was Created" von 2002. HTWTS konzentriert sich auf die positiven und negativen wahren Geschehnisse in der Welt. Das schließt Songs über politische Themen, Terrorismus, Störungen in Familien, einen religiösen Fernsehkanal, den Prozess des Todes, eine wahre Kriminalgeschichte zusammen mit anderen problematischen Themen des Lebens. Wir ändern unsere Textstruktur immer von Album zu Album, weil es erfrischender ist, etwas neues zu hören, als immer den gleichen monotonen Textfaden Album für Album. Diese Themen wollten wir schon lange in unserer Musik zum Ausdruck bringen und das ist uns mit diesem Release gelungen.

  Könntest Du bitte das Coverartwork erklären? Was sehen wir da und was soll es audrücken?

John:   Das Artwork für die neue Scheibe wurde durch einen wohlbekannten Künstler namens Wes Benscoter gestaltet. Das verdrehte Artwork zeigt einen Dämon mit einem Auge auf der Stirn, einer Wirblesäule, die aus dem Kopf kommt und mit der Weltkugel in der Hand. Das Artwork drückt sehr stark den Titel des Albums aus; wir haben ihm keine anderen Anweisungen gegeben, sondern nur den Titel des Albums, um daraus in seinem Kopf etwas zu machen. Wir sind sehr zufrieden mit dem Albumcover und wir sind auch zufrieden, dass es nicht von SPV, einem deutschen Metal Distributor verboten wurde, die schon das Artwork unserer "God Was Created"-CD wegen des grausamen Artworks eines Künstlers namens Evil Dave verboten hatten.

  Wie steht die Band zu "Helping the World to see"? Seid ihr vollkommen zufrieden oder gibt es Dinge, die ihr anders machen würdet, wenn ihr noch mal die Chance dazu hättet?

John:   Wir sind mit unserem Album wirklich zu 100% zufrieden. Wir gehen immer auf Nummer sicher, dass wenn wir das Studio verlassen, der letzte abschließende Handgriff getan wurde, um ein erfolgreiches Produkt zu haben. Die Produktion ist um Klassen besser ausgefallen als bei unserem letzten Release. Wir danken unserem Aufnahmetechniker/Producer Will Solares von Open Primary Productions in Arizona für einen wirklich großartigen Job! Das Gesamtpaket wurde so unglaublich gut mit der Hilfe von Brian J. Ames, einem Graphiker von Metal Blade.

  Es gibt auf der CD einen Videotrack im Windows-Media-Format. Wisst ihr eigentlich, dass es Computerbenutzer gibt, die diesen Track niemals zu Gesicht kriegen werden, weil sie kein MS Windows oder MacOS verwenden? Warum habt ihr kein Dateiformat dass auf fast allen Plattformen verfügbar ist und sogar von den meisten modernen DVD-Playern abgespielt werden kann, wie etwa MPEG oder Apple Quicktime?

John:   Das VEHEMENCE Timeline-Video auf der CD läuft auf allen Systemen, die den Windows Media Player 9 für Mac oder Windows zur Verfügung haben. Es stehen auch Infos zur Verfügung, um das 57minütige Video ans laufen zu bringen. Wir erwägen derzeit, in der Zukunft weitere Multimedia-Alben zu machen, wir könnten die Timeline also auf einer DVD mit ner Menge anderem Zeug neu veröffentlichen, zusammen mit einer Version in hoher Qualität; das ganze war nur ein Teaser für unsere Fans. Die Größe des Files hat komprimiert genau perfekt auf die Disc gepasst. Mit MPEG oder Quicktime wäre diese Kompression nicht möglich gewesen, so dass ein einstündiges Video auf die Disc gepasst hätte, deshalb haben wir Windows Media verwendet.

  Gibt es Tourpläne für 2004? Werden wir euch vielleicht auch in Deutschland sehen?

John:   Wir planen derzeit viel stärker mit Touren durch die USA und Kanada als mit Touren in Übersee, aber es scheint Interesse von Seiten des Party San Festivals, Fuck The Commerce und wenn möglich Wacken und Summer Breeze für nächstes Jahr zu geben. Rechnet damit, VEHEMENCE dort zu sehen!!!

  Danke für Deine Zeit und die Beantwortung meiner Fragen. Ich wünsche uch das beste für die Zukunft und den anstehenden Release und überlasse Dir hiermit die letzten Worte dieses Interviews. Sag wonach Dir ist.

John:   Danke für das Interview Metal Germany, schaut doch mal bei Metal Blade Deutschland vorbei um unser neues Album zu kaufen und schaut doch auch mal auf unserer Website unter http://www.vehemence.com vorbei und die, die interessiert sind, ihr könnt der Band auch eine Email an vehemence@vehemence.com schicken.

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

06.11.2015 Forward Without Motion(5.0/10) von grid

04.04.2004 Helping The World To See(7.5/10) von Souleraser

Interviews

14.04.2004 von Souleraser

14.04.2004 von Souleraser

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!