Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

A Sinister Purpose 2020

Hell Over Hammaburg 2020

Interview mit Mats von Ereb Altor

Ein Interview von Eddieson vom 22.03.2016 (4387 mal gelesen)
Zehn Punkte gab es von mir für "Blot - Ilt - Taut" das BATHORY-Tribut von EREB ALTOR. Ein Tribut-Album, welches in bester Weise die volle Verehrung für den Meister des Viking-Metal und Wegbereiter des Black Meta zeigt. Ein Grund, um mit Mats (git, vox) etwas über BATHORY zu reden.

Hey, Mats! Wie geht es dir und was machst du gerade?

Mats: Danke, mir geht es gut. Ich komme gerade von einem kurzen Urlaub mit meiner Familie wieder. Wir haben einen Ort besucht, in dem es viele alte Überbleibsel aus der Eisenzeit gibt.

Glückwunsch zu eurem Tribut-Album "Blot - Ilt - Taut". Wie denkst du selbst über euer neues Album?

Mats: Um ehrlich zu sein, war ich schon ziemlich nervös, weil BATHORY-Hymnen für viele Leute eine heilige Sache ist. Im Vorfeld redeten wir darüber, dass wenn wir das machen, dann müssen wir es auch richtig machen, mit viel Herzblut. Und mit diesen Interpretationen der BATHORY-Hymnen und den Aufnahmen haben wir unser Bestes getan, um die Flamme BATHORYs in den Songs zu behalten, aber sie doch nach EREB ALTOR klingen zu lassen. Ich bin sehr zufrieden mit dem Endresultat und, wenn wir selbst Zweifel gehabt hätten, hätten wir es auch nicht veröffentlicht. imgleft

Wonach habt ihr die Songs ausgewählt, die ihr für dieses Album aufgenommen habt?

Mats: Da kann man aus dem Vollen schöpfen. Es war nicht leicht die Songs auszuwählen, wir sind nach persönlichen Favoriten, Spielzeit, Songs, die zu EREB ALTOR passen, Vielfalt und natürlich den Songs, die wir eh schon ab und zu live gespielt haben, vorgegangen. Ich hätte gerne noch mehr Songs gespielt, aber die Spielzeit einer LP ist nun mal kürzer als die einer CD, deshalb mussten wir einige auslassen.

Ihr habt euch bewusst dafür entscheiden keine Songs zu spielen, die nach "Twilight Of The Gods" erschienen sind. Warum?

Mats: Das ist einfach, weil mir die klassischen Alben mehr am Herzen liegen und meiner Meinung liegt in denen das meiste Herzblut. Irgendwas ist nach "Twilight Of The Gods" verloren gegangen, ich kann dir aber gar nicht mal sagen was. Aber versteh mich nicht falsch, auch "Blood On Ice" und die beiden "Nordland"-Alben sind großartig.

Du sagtest ja eben schon, dass die Spielzeit einer LP kürzer ist, als die einer CD. Warum veröffentlicht ihr "Blot - Ilt - Taut" nur auf Vinyl und digital und eben nicht auf CD?

Mats: Wir möchten bewusst eine limitierte Version rausbringen und für jeden klarmachen, dass dies nicht eine reguläre EREB-ALTOR-Veröffentlichung ist. Von Anfang an wollten wir nur Vinyl machen, haben darüber diskutiert und fühlten uns aber nicht gut damit, weil es schließlich auch Fans gibt, die keinen Plattenspieler haben. Aber Internet hat wohl mittlerweile fast jeder, da gibt es dann die Songs für jeden und das Vinyl ist dann für die Sammler.

Hast du mit Borje Forsberg [angeblicher Vater von Quorthon und Manager von Black Mark Records; Anm. d. Verf.] über das Album gesprochen?

Mats: Nein, das habe ich nicht.

Erinnerst du dich noch daran, als du das erste Mal BATHORY gehört hast?

Mats: Das erste Mal als ich BATHORY gehört habe war die "Hammerheart" 1990. Ich hing, wie fast immer damals, mit Ragnar rum und er hatte die "Hammerheart" auf Vinyl und er sagte mir, dass ich mir die LP mal anhören sollte, die würde mir gefallen. Es war Liebe auf den ersten Blick. Ich erinnere mich noch daran, wie ich 'Shores In Flames' hörte. Das war etwas, das ich niemals zuvor gehört habe. Es war absolut kraftvoll und episch. Ich konnte spürbar fühlen, wie sich das Drachenboot durch die Wellen kämpfte. Danach war mein Leben nicht mehr dasselbe. Das war auch der Hauptgrund für mich und Ragnar damals die Band FORLORN zu gründen, die eine Mischung aus ISOLE und EREB ALTOR ist.

Also war "Hammerheart" auch das erste Album, welches du dir von BATHORY gekauft hast?

Mats: Ja, nachdem ich es bei Ragnar gehört habe, habe ich es mir bei der nächstbesten Möglichkeit gekauft.

Was glaubt du, wie groß ist der Einfluss, den BATHORY noch heute auf Bands und Musik hat?

Mats: Der Einfluss, den BATHORY auf heutige Bands hat, ist vielleicht nicht offensichtlich, aber er ist immer noch sehr groß, weil es viele Bands ohne Quorthons Vermächtnis nicht geben würde. Es gibt nicht viele Bands oder in meinen Augen nicht eine Band, die denselben Vibe und dieselbe Atmosphäre hat, die BATHORY einst hatten. Er war ein Wegbereiter nicht nur in einem, sondern zwei Genres im extremen Metal und ohne seinen Einfluss auf Black Metal und auf Viking Metal, würden die heute vielleicht anders klingen. imgright

Da gebe ich dir völlig recht. Vor nicht allzu langer Zeit haben WATAIN mit "Tonight We Raise Our Cups And Toast In Angels Blood: A Tribute To Bathory" ja auch ein Tribut veröffentlicht. Hast du es gehört und was denkst du darüber?

Mats: Ich habe es einmal gehört, ist aber nicht viel hängengeblieben, außer dass es ein Live-Album ist. Es hatte also keine Wirkung auf mich. Ich muss aber auch sagen, dass ich nicht wirklich viel WATAIN höre.

Welcher BATHORY Song eignet sich am besten, ihn live zu spielen?

Mats: Für mich ist es 'Twilight Of The Gods', wegen seiner epischen Kraft und für das Publikum ist es leicht, wegen all der Chöre an dem Song teilzuhaben. Bei dieser wundervollen Hymne ist es leicht, eine Verbindung von der Bühne zum Publikum aufzubauen.

Eine Frage zu EREB ALTOR noch. Schreibt ihr gerade an neuem Material oder gibt es schon konkreter Pläne für ein neues Release?

Mats: Ich schreibe eigentlich immer an neuen Songs, das ist eine nie endender Prozess. Ich habe das neue Album schon in meinem Kopf. Wenn wir also die Zeit und die Kraft finden, dann werden wir die Aufnahmesession zum Nachfolger von "Nattramn" starten. Ich werde jetzt aber nicht verraten, welche Richtung das neue Album einschlägt, da müsst ihr einfach noch etwas warten.

Das machen wir. Mats, vielen Dank für deine Zeit. Ich hoffe euch bald live zu sehen. Die letzten Worte gehören dir.

Mats: Sehr gerne und wir werden versuchen 2016 so viele Länder, wie möglich zu besuchen. Keep the flame alive!

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

26.02.2016 Blot - Ilt - Taut (10.0/10) von Eddieson

06.08.2013 Fire Meets Ice(10.0/10) von Eddieson

20.09.2019 Järtecken(9.0/10) von T.Roxx

24.04.2015 Nattramn (8.5/10) von Eddieson

08.07.2017 Ulfven(9.5/10) von Eddieson

Interviews

28.08.2013 von Eddieson

22.03.2016 von Eddieson

20.09.2019 von T.Roxx

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!