Interview mit Eric Burton von Catastrophe Ballet

Ein Interview von Souleraser vom 10.06.2003 (4182 mal gelesen)
Mit "Test of Time" haben Catastrophe Ballet im April ein sehr schmuckes Livealbum veröffentlicht. Genau die richtige Gelegenheit um Bandgründer und Sänger Eric Burton ein paar Fragen zu stellen.

  Eric, dass mit "Test of Time" ziemlich gut gefallen hat, brauche ich vermutlich nicht mehr extra zu erwähnen.

Eric Burton:   Trotzdem vielen Dank für das Lob !!

  Catastrophe Ballet haben in den 90ern einen nicht unerheblichen Kultstatus erlangt. Hast Du das Gefühl, damit alles erreicht zu haben, was Du wolltest?

Eric Burton:   Ob wir "Kult" sind, weiß ich nicht. Klingt schon seltsam für mich, wenn ich ehrlich bin. Kult zu werden, war auf jeden Fall nichts, wo nach wir strebten. Erreicht habe ich, daß wir auf der ganzen Welt tolle Menschen kennengelernt haben durch unsere Musik und unsere Reisen. Mein ganzes Leben bassiert auf meiner Musik und darüber bin ich glücklich. Das bedeutet mir mehr als alles andere. Somit würde ich Deine Frage also mit "Ja" beantworten !

  Gibt es Bands oder Musiker die Du trotz Deines eigenen Status noch bewunderst oder als Vorbilder ansehen würdest?

Eric Burton:   Vorbilder habe ich eigentlich keine. Es gibt einige Musiker / Acts, die ich für ihre Werke sehr schätze: z.B. Killing Joke, Tea Party, NIN, Pink Floyds "The Wall", Gary Numan...ich höre aber auch (berufsbedingt) viel Neues, daß mir gut gefällt. Während ich dieses Interview beantworte, läuft z.B. das Album von Ascii.Disko im Hintergrund. Bestes Album 2003 bisher !! Ich mag aber generell alle Künstler / Musiker etc. die ihre Visionen leben, unabhängig davon, was sie tun.

  Im Booklet der "Test of Time"-CD und auch auf www.catastropheballet.de ist u.a. ein Ausschnitt der berüchtigten Boulevardzeitung aus dem A.S.-Verlag, in welchem die damals aktuelle CD "Modern Primitives" und auch die Band selbst in der "In"-Liste geführt werden. Siehst Du das als Kompliment oder wäre es Dir lieber, wenn man in diesen Kreisen nicht auf eure Musik aufmerksam geworden wäre?

Eric Burton:   ich finde das klasse ! Warum sollte ich denn so arrogant sein und das nicht gut finden, bloß weil es in der BILD stand ? Ganz im gegenteil: BILD ist für mich Punkrock pur !!! Die sind doch unabhängiger als viele andere magazine, die bloß auf ihre Anzeigenkunden schielen ! Bild findet doch eigentlich JEDER geil, bloß zugeben will man es nicht. Ich sage Euch: BILD Rockt ! Von daher geht das "In" vollkommen in Ordnung. Der betreffenden Redakteur ist mittlerweile auch ein sehr lieber Bekannter von mir. Ich hatte ja noch öfter die Ehre, in BILD aufzutauchen [Im Bereich "Storys" auf www.catastropheballet.de zu finden; Anm. d. Verfassers]

  Seit einiger Zeit schon bist Du ja mit "Hardbeat Propaganda" relativ erfolgreich auf der "anderen Seite" des Musikgeschäfts vertreten. Welche Seite macht Dir mehr Spaß, bedeutet Dir mehr, ist Deiner Persönlichkeit näher?

Eric Burton:   Mein Job hier als "Kopf" von Hardbeat Propaganda ist klasse ! ich bin mittlerweile schon 7 Jahre hier und arbeite mehr als gerne in dieser Firma. Vor HB habe ich schon 25 andere Jobs gemacht und die waren alle Mist. Von daher weiß ich das hier zu schätzen, glaub mir. Meiner Persönlichkeit steht natürlich die Musik von CB näher, aber auch hier bei HB fließt schon eine Menge Herzblut mit ein, sonst könnte man das nicht so durchziehen. Das ist nämlich KEIN 9 - 17 Uhr Job, sondern eher so die 24 h Kiste !

  Stell bitte Musiker zusammen, egal ob lebend oder tot, die in Deiner All-Star-Band spielen sollten.

Eric Burton:   oha...ok, mal sehn: Trent Reznor, Jaz Coleman, Dieter Bohlen (ja,im Ernst !!), Jeff Martin, Dannii Minogue (im Käfig), Marlon Brando...

  Was war der Grund dafür, die Songs von der Debüt-LP "Monologues of the Past & the Future" mit auf dieses Album zu packen?

Eric Burton:   Wir waren in Geber-Laune ! Die Tracks gabs nur auf der limitierten Vinyl (1000 St.) von 1991 und wir bekamen oft Anfragen, ob es die "Monologues" mal auf CD geben würde. Das wollen wir aber nicht, denn jede CB Platte hat "ihre" Zeit für die sie bestimmt ist. Letztendlich dachten wir aber dann doch, das es ganz cool wäre,diese Tracks auf "Test of Time" zu packen um den Kreis (fast) zu schließen.

  War es ein merkwürdiges Gefühl, wieder so mit den Anfängen zu tun zu haben oder kannst Du das Gefühl beschreiben?

Eric Burton:   Ich denke nicht so gerne zurück, deshalb habe ich mich da nicht so sehr mit befaßt. Ich hasse es, in Erinnerungen zu schwelgen und dieses "hach, damals.." Gefasel ! Ich blicke lieber nach vorne !

  Quo vadis, Catastrophe Ballet? Was sind die Ziele der Band im Jahr 2003?

Eric Burton:   Ich weiß es nicht.... sag Du es mir ! Ich möchte nicht so viel planen. Was passieren soll, wird passieren. Quo Vadis ist übrigens auch nach dem hundertsten Ansehen im TV noch ganz großes Kino ! Vor allem an den öden Weihnachtstagen gibts nix besseres als Sir Peter Ustinov und seinen "Rom brennt" - Hit..

  Wird es ein neues Studioalbum geben? Wenn ja, wann?

Eric Burton:   CB veröffentlicht nicht nach dem Kalender ! Ein neues Album gibts (vielleicht),wenn wir genug Material zusammen haben, daß würdig ist, auf eine CD gebannt zu werden.. wennn dann noch die Sterne günstig stehen, könnte es klappen mit einem neuen Album.

  Welchen Moment in den 14 Jahren seit Bandbestehen würdest Du nicht mehr missen wollen?

Eric Burton:   Alle Momente, in denen ich tolle Menschen kennenlernen durfte... so oder "so".

  Und worauf hättest Du lieber verzichtet?

Eric Burton:   auf den Moment, als ich Frankfurt während einer Show eine (eingesteckte) Steckdose aus einer Wasselache zog... ..oder doch lieber den Moment, als Skinheads Anfang der 90er auf mich geschossen haben...

  In welchen Situationen schreibst Du Deine Songtexte, woher beziehst Du die Ideen?

Eric Burton:   Die Worte "erscheinen" mir. Wenn ein Gedanke raus will, dann meldet er sich recht aufdringlich und dann geht das auch ganz schnell. Meist hält er sich über Tage. Das ist der Test, ob er auch so "wichtig" ist, das er niedergeschrieben werden sollte. Ideen beziehe ich aus allem, was mir gefällt oder auffällt...

  Ich danke Dir für Deine Zeit und dieses Interview und wünsche Dir in jeder Hinsicht viel Erfolg mit Deinen Unternehmungen.<(p>

Eric Burton:   ich danke ebenfalls für den Support und das Interesse ! Hungrig bleiben ! viele grüße eric burton

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten