Banner, 468 x 60, mit Claim


Interview mit Rudy R. von Wumpscut

Ein Interview von Souleraser vom 25.04.2003 (4824 mal gelesen)
Rudy stand mir per eMail Rede und Antwort zu Themen wie dem anstehenden Album, dem Umgang mit Kritik und einigem anderen.

Rudy, zuerst mal meine Komplimente für 'Preferential Tribe'. Eine wunderbar morbide Welt voll düster-schwarze Atmosphäre ausgekleidet mit tanzbaren und doch bösartig anmutenden Songs.

Rudy R.: Dankeschön dafür!

Kannst Du Dich und Dein bisheriges Schaffen bitte kurz zusammenfassen? Der Großteil der Leser dieses Magazins wird wohl nur sehr bedingt über :W: informiert sein, obwohl das Projekt in der Gothic/EBM-Szene und durchaus auch darüber hinaus durchaus einen großen Namen hat.

Rudy R.: :W: macht meistens 'Musik Aus Einem Apokayptischen Märchenland'. Gründung im Mai 91, wichtigste Alben: Music For A Slaughtering Tribe, Bunkertor 7, Embryodead, Boeses Junges Fleisch, Wreath Of Barbs.

Du hast lange Zeit in München als Gothic/EBM-DJ gearbeitet und 1991 erschien Dein erstes Tape 'Defcon'. Was erscheint Dir in den 12 Jahren seitdem besonders wichtig?

Rudy R.: Dass :W: sich immer treu geblieben ist, auch wenn die Versuchungen oft recht stark waren ...

In den letzten Jahren wird deutlich, dass Du Dich von den teilweise - sorry, nur meine Meinung - etwas billig wirkenden Provokationen früherer Alben zu distanzieren scheinst, bzw. dass diese in Deinem Schaffen keine Rolle mehr spielen. Woher dieser Sinneswandel?

Rudy R.: Da finde ich keinen Sinneswandel, ich wollte damals nur etwas schaffen, was ich als Fan nie hatte.

Wird Rudy R. erwachsen? Denn musikalisch hast Du dergleichen mit Sicherheit nicht nötig.

Rudy R.: Danke ... Erwachsen? Tja, das beurteilen andere sicher besser. Vor allem die, die von gar nichts eine Ahnung haben, und derer gibt es ja ganz viele da draussen in der Szene ... (Anm. d. Int.: Bin ich froh, dass ich nicht zu *der* Szene gehöre...)

Auch Funker Vogt beispielsweise spielen sehr stark mit militärischer Ästhetik. Warum besteht in der Szene ein solcher Bedarf nach derartigen Provokationen?

Rudy R.: In dieser, unseren Szene besteht Bedarf nach ALLEM, was in irgendeiner Form verdreht ist, und hierunter fällt nun auch einmal das Military-Image (das ich allerding bei Funker Vogt eher festmachen kann als bei :W:).

Seinerzeit hat die Boulevardpresse versucht, einen Zusammenhang zwischen dem Satanistenpaar Ruda, ihrem Mord und Deiner Musik herzustellen. Auch ein bekanntes Szenemagazin ist in einer seiner letzten Ausgaben nicht wirklich journalistisch kompetent und sachlich mit Dir und Deinem Schaffen umgegangen, wie auf Deiner Website nachzulesen ist. Fairerweise muss ich sagen, dass ich trotz dieser Vorgeschichte einige der Kommentare, die Du in Deinem Statement dazu abgegeben hast, alles andere als angemessen fand und sogar etwas enttäuscht darüber war, dass Du Dich einerseits über fehlendes Niveau beklagst, andererseits aber selbst bestenfalls knapp darüber aufhörst.

Rudy R.: Was denn genau? Die Statements waren sicherlich genau der Situation angepasst, es geht schliesslich um ein ausgelöschtes Menschenleben. Wenn du die Sache mit 'ICH habe diesen Mord NICHT angeordnet' meinst: Mir lag/liegt hier nur daran, klarzustellen, dass es mehr braucht als ein Album wie Bunkertor 7, um so etwas zu begehen. (Anm. d. Verf.: Es geht um das Interview mit dem Sonic Seducer, auf welches Rudy mit einem Statement reagiert hat, in dem u.a. die Formulierung 'die überquillt mit Statements, Fehlinterpretationen und Unkenrufen gekränkter Ex-Gymnasiasten' vorkommt; Was das eine mit dem anderen zu tun haben soll, erschließt sich mir beim besten Willen nicht. Rein sachlich ist Rudy ohne Zweifel im Recht, die Formulierung hingegen empfinde ich mehr als unglücklich und beinahe schon diskriminierend gewählt.)

Unabhängig davon: Wie gehst Du als Künstler, vor allem aber als Mensch mit so etwas um? Frustriert Dich das?

Rudy R.: Nein, wie gesagt, dafür kann ich nichts, da ist mehr im Busch.

Ganz allgemein: Was ist die Motivation für Dich, wenn Du Musik schreibst?

Rudy R.: Das Feedback, das ich von Euch da draussen immer wieder und in grosser Menge bekomme.

Auf CD1 der Box

In Deinen Top11 (zu finden auf www.wumpscut.de) findet sich in den vergangenen Jahren immer mal wieder Blümchen,

Rudy R.: Jaja ...

der Opener von PT ist eine Coverversion des No Angels-Songs 'All Cried Out'. 'All Cried Out' ist ja in der No Angels-Version nur ein Cover, trotzdem hast Du in einem anderen Interview zugegeben, dass diese Version Dich erst auf den Gedanken gebracht hat und Du bekennst Dich als NA-Fan.

Rudy R.: Jaja ...

Versteh mich nicht falsch:

Rudy R.: Tu' ich nicht ...

Ich möchte an dieser Stelle nicht dämliche Klischees dreschen, von wegen 'Knüppel/Düster-Elektro-Gott darf sowas nicht', aber ich frage mich schon, worin für Dich als fähiger und talentierter Musiker der Reiz in solchen Stücken bzw. bei solchen Interpreten liegt?

Rudy R.: Die No Angels machen (teilweise) hervoragende Sachen, weisst du.

Hat Blümchen beispielsweise rein musikalisch tatsächlich irgendwas für Dich zu bieten?

Rudy R.: Eigentlich NUR musikalisch, denn ich mag sie selbst nicht. Der Sound ist einfach nur perfekter Pop, und genau das braucht der Mensch ab und zu.

Allen Wumpscut-Veröffentlichungen ist etwas sehr morbides gemein. Wie schaltest Du um, zwischen dem Songwriting und dem 'wirklichen Leben', denn mit einer Stimmung, wie sie in der Musik rüberkommt, dürfte das Leben nicht all zu viel Spaß machen?

Rudy R.: Doch, macht es doch, damit hatte ich noch nie Probleme. Muss wohl am Sternzeichen liegen, oder vielleicht allgemein an meiner Persönlichkeit. Ja, genau.

Das Digipak von Preferential Tribe ist einmal mehr sehr aufwändig und liebevoll gestaltet, dieses Mal mit Bildern aus einem medizinischen Lehrbuch wie ich meinen würde, insbesondere zahlreichen Darstellungen des männlichen wie weiblichen Intimbereichs.

Rudy R.: Jaja ...

Was war die Motivation dafür und besteht da irgendein inhaltlicher Zusammenhang zur Musik?

Rudy R.: Ich hatte schon immer eine Schwäche für geöffnete Körper, da geht Gunther Von Hagens sicherlich genau so. Das Artwork zu PLGT ist allerdings weit vor seiner Popularität entstanden.

Wird es zu einem der Songs ein Video geben? 'Soylent Grün' (super Track & super Film übrigens) würde sich doch förmlich anbieten, weil es bereits Bildmaterial gibt, oder nicht?

Rudy R.: Nein, zu teuer (jedenfalls in der Dimension, wie ich mir das vorstelle).

Das DJ-Dwarf-Three ist bereits Wochen vor dem Verkaufsstart von 'Preferential Tribe' ausverkauft. Hattest Du Dir solchen Erfolg erwartet?

Rudy R.: Der ist IMMER vorher ausverkauft, denn eigentlich ist er nur für DJs und Journalisten gedacht!

 Ich danke Dir an dieser Stelle dafür, dass Du Dir die Zeit genommen hast, meine Fragen zu beantworten.

Rudy R.:   Vielen Dank für das Interview,

Rudy R./:W:

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten