Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

A Sinister Purpose 2020

Hell Over Hammaburg 2020

Interview mit John Gallagher von Raven

Ein Interview von Mandragora vom 19.04.2010 (3813 mal gelesen)
Nach neunjähriger Pause veröffentlichten die Urgesteine der NWOBHM von RAVEN dieses Jahr ihr neues Album "Walk Through Fire". Über dieses neue Album, die Ziele und Pläne der Band für 2010 und 2011 sprach mit uns Fronter John Gallagher.

Hey John, zunächst einmal vielen Dank für dieses Interview mit uns und herzlichen Glückwunsch zu eurem großartigen neuen Album "Walk Through Fire".

John Gallagher: Hallo! Vielen Dank – Schön, dass es dir gefällt!

Eure Bandgeschichte reicht ja zurück bis in das Jahr 1975. Das ist eine sehr lange Zeit, würdest du unseren Lesern RAVEN einmal vorstellen? Warum haben du und dein Bruder RAVEN gegründet und warum habt ihr die Drummer so oft gewechselt?

John Gallagher: Tatsächlich wurde RAVEN 1974 gegründet!! RAVEN ist eine ziemlich einzigartige Band - heavy, schnell, melodisch und irgendwie auch verrückt ... Wir sind wahrscheinlich die energetischste Band, die man jemals sehen wird – ohne Ausnahme! Mein Bruder und ich hörten SLADE, STATUS QUO & THE SWEET während wir aufwuchsen und beschlossen, dann eine eigene Band zu gründen ... Bis 1980 hatten wir zunächst ein paar wechselnde Drummer, aber seitdem hatten wir bis 1987 Rob Hunter und dann Joe "The Baron" Hasselvander, der unser "neuer Mann" für die letzten 22 Jahren wurde ...!!!

Zwischen eurem aktuellen Album "Walk Through Fire" und dem davor letzten Album "One for All" vergingen neun Jahre, was war der Grund dafür?

John Gallagher: Grund für diese lange Pause war vor allem der schreckliche Unfall meines Bruders Mark (Gitarre) im Jahr 2001. Eine Hauswand stürzte über ihm ein und brach ihm die Beine. Ein geringerer Mann wäre gestorben, aber er hat seinen Weg zurück erkämpft- die Ärzte sagten, er würde nie wieder gehen können, aber er belehrte sie eines Besseren! Als er schließlich gesünder wurde, beschlossen wir, ein neues Album aufzunehmen! Und dann kamen alle Elemente zusammen, ein großartiger Techniker (Kevin 131) & ein tolles Studio sowie tolle Songs und großartiges Spiel und Attitude!!

Was war die interessanteste Situation, die dir mit RAVEN auf Tour jemals passiert ist?

John Gallagher: Das sind viel zu viele um sie zu zählen. Wie du dir vorstellen kannst, gab es in 36 Jahren einige verrückte Situationen ... Bühnen in Brand setzen etwa. Oder den Tourmanager mit Strippern auf die Bühne zu stellen. Einmal standen wir vor 5000 SLAYER-Fans und fragten: "Who wants to fight me first?" Bei einem Festival in Holland hob das Publikum die Bühne auf der wir spielten samt Equipment hoch.

Wo hattet ihr denn das beste Konzert aller Zeiten?

John Gallagher: Das ist eine harte Frage. Die letzten Konzerte spielten wir 2009 in Japan und das war unglaublich. Einfach surreal! Und am letzten Abend kam Marty Friedamn (ex-MEGADETH) auf die Bühne und unterstützte uns bei drei Songs. Es scheint so, dass die Konzerte immer besser und besser werden.

Euer neues Album "Walk Through Fire" war sehr beeindruckend und ich fand es echt super, was war eure Inspiration?

John Gallagher: Ich würde sagen das war Triumph oder zumindest die Überwindung vieler Widrigkeiten. Marks Unfall, der Tod unserer Eltern und der Mutter von Joe. Es gab in letzter Zeit einfach eine Menge Mist und wir wussten, dass dieses Album einfach so richtig kick-ass mäßig rocken musste. Aber wir wunderten uns auch, was dabei herauskam, es klingt wie RAVEN, aber mit neuen Wendungen, kraftvollem Klang und einem großartigen Live-Feeling.

RAVEN gibt es jetzt für etwa 36 Jahre, wie fühlt es sich an solange zu arbeiten und zu reisen?

John Gallagher: Es ist super, und geht es allen gut und haben eine Menge Spaß auf der Straße. Und wir genießen es ziemlich, aufzustehen, den Regler hochzudrehen und dann eineinhalb Stunden auf der Bühne abzugehen. Es ist für uns jedes Mal so als spielten wir die wichtigste Show in unserem Leben. JEDES Mal…

Haben du oder die anderen ein Soloprojekt neben RAVEN?

John Gallagher: Joe hat sein Doom Projekt THE HOUNDS OF HASSELVANDER und hatte gerade eine Tour mit seiner Jugendband DEATH ROW aus denen später PENTAGRAM wurde. Ich selber habe kein eigenes Projekt am Laufen, da habe ich im Moment keine Zeit für.

Nachdem ihr "Walk Through Fire" veröffentlicht habt, gibt es jetzt viele RAVEN Konzerte in Europa und Amerika. Auf welches Konzert freut ihr euch am meisten.

John Gallagher: Das ist wieder eine schwere Frage, alle natürlich! In Deutschland ist natürlich unser zweites Zuhause und wir freuen uns auf das Rock Hard, HOA und Wacken und auch einige neue Orte wie das Sweden Rock sollen cool sein.

Nach dem Release des neuen Albums und der Tournee um die halbe Welt, was ist dann euer neues Ziel für 2011?

John Gallagher: Den RAVEN-Wahnsinn um die ganze Welt zu bringen!! Wir gehen auf die 70000 Tons Of Metal und fahren im Januar von Miami nach Mexico und zurück - das wird der Hammer. Und wir arbeiten noch an einigen Punkten für 2011.

Gibt es noch etwas das du gerne loswerden möchtest?

John Gallagher: Nicht direkt, aber ich möchte mich bei allen Fans für ihre Unterstützung bedanken - wir sehen uns auf der Straße & hört mal rein in "Walk Through Fire".

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

08.06.2015 ExtermiNation (10.0/10) von Wulfgar

12.06.2017 Live At The Infernovon baarikärpänen

30.03.2010 Walk Through Fire(9.0/10) von Mandragora

Interviews

19.04.2010 von Mandragora

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!