Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2021
Headbangers Open Air 2021 (Corona Edition)

Ironhammer Festival 2021

Riddle Of Steel 2021

Interview mit Tarek von Metalforce

Ein Interview von Elvis vom 03.03.2010 (3495 mal gelesen)
METALFORCE - die Nachfolgeband von MAJESTY sind neben MANOWAR wahrscheinlich die eisernsten Verfechter des True Metal überhaupt. Umso besser, dass Bandkopf Tarek und Drummer Jan uns vor dem Gig in Köln ein paar Einblicke in die nähere Zukunftsplanung von METALFORCE gaben und dabei mal locker nebenher noch eine der hartnäckigsten Streitfragen unter Festivalbesuchern überraschend zugunsten der Mindermeinung entschieden. Viel Spaß beim Lesen und in Zukunft keine Hemmungen mehr, es mit der Körperhygiene auch unter härtesten Bedingungen nicht mehr schleifen zu lassen!

Hallo Tarek, Hallo Jan, schön, dass Ihr hier seid, ich freue mich schon auf die Show heute Abend! Wie ist es denn seit dem Erscheinen des neuen Albums für METALFORCE und Euch gelaufen?

Tarek "MS" Maghary: Eigentlich ganz fantastisch, grade mit der Tour jetzt, wir haben jeden Abend tierisch Spaß auf der Bühne. Das ist das, was wir lieben, on the road zu gehen, jeden Abend in einer anderen Stadt aufzutreten und vor vielen Metalwarriors zu spielen. Es könnte nicht besser laufen als jetzt.

Wenn man jetzt die Reaktionen allgemein mal sieht, die Platte ist ja jetzt im September veröffentlicht worden, wie zufrieden wart Ihr denn mit den Reaktionen?

Tarek "MS" Maghary: Vor allem von den Fans ist es ganz fantastisch. Ich kann nur sagen, wir hatten im September damals schon eine Releaseparty gehabt, wo die CD noch gar nicht draußen war, und trotzdem konnten die Fans schon nach dem ersten Hören des ersten Refrains die Songs gleich mitsingen. Mehr kann man eigentlich gar nicht erwarten. Weiterhin ist die Reaktion der Fans ganz fantastisch, die Pressereviews sind auch gut, und es könnte echt nicht besser laufen. Wir sind wirklich sehr stolz und froh, dass wir endlich wieder das machen können, was was wir lieben.

Haben sich live denn jetzt schon ein paar Favoriten von der neuen Platte rauskristallisiert?

Tarek "MS" Maghary: Das ist eine schwierige Frage, ich als Komponist kann die sowieso nicht gut beantworten - Jan, kannst Du da vielleicht was zu sagen?

Jan Raddatz: Also ich denk mal, die Songs, die wir heute auch hier in Köln live spielen werden, sind schon sehr livetauglich. Die Fans lieben die Songs und gehen ab, und was will man mehr? Das ist eine sehr gute Leistung.

Aber Ihr werdet ja trotzdem bestimmt noch ein paar Sachen von früher aus MAJESTY-Zeiten spielen, oder?

Tarek "MS" Maghary: Ja klar, das ist ja auch unsere Geschichte, warum sollten wir die Geschichte ausblenden? Ich meine, die Fans wollen auch die alten MAJESTY-Songs hören, und warum sollen wir sie auch nicht spielen? Sicher, METALFORCE ist ein Neuanfang, eine neue Band, aber unsere Geschichte, unsere Wurzeln heißen eben auch auch MAJESTY.

Ihr seid jetzt ja auf Tour gewesen mit MANOWAR und HOLYHELL, die heutige Show ist ja die letzte für den ersten Teil der Tour, soweit ich das in Erinnerung habe. Wie sehen denn jetzt die Planungen für die Zukunft aus? Ich meine, klar, das "Keep It True" steht ja schon wieder vor der Tür...

Tarek "MS" Maghary: Genau, im April. Im März gibt es einen weiteren Auftritt, bei Oliver Weinsheimer, mit dem ich das "Keep It True" zusammen mache. Der veranstaltet anläßlich seines Geburtstages am 06. März ein kleines Festival in Dittigheim namens "Bombers And Barbarians", da spielt u.a. auch ROSS THE BOSS. Dann kommen natürlich die ganzen Sommerfestivals einschließlich des "Magic Circle Festivals IV" in Slowenien. Weiterhin planen wir auch Headlinershows mit METALFORCE, es wird wohl eine Clubtour in ein paar europäische Länder geben, wir lieben es einfach und es wird wieder Zeit, on the road zu sein. Nebenbei werde ich auch das nächste Album in Angriff nehmen.

Wann können wir denn dann ungefähr mit dem nächsten Album rechnen?

Tarek "MS" Maghary: Also das Schöne ist ja, wir haben ein eigenes Studio, da können wir jederzeit reingehen und neue Songs aufnehmen. Wir haben alleine für das letzte Album schon 30 Songs vorher aufgenommen und wir werden auch, sobald wir jetzt wieder zurück zuhause sind, uns ins Studio begeben und weiter am Album arbeiten. Ich denke mal, dass es Ende des Jahres, Anfang nächsten Jahres dann soweit sein wird.

Es wird also schon wieder ein bisschen schneller gehen als die längere Pause zwischen dem letzten MAJESTY-Album und dem METALFORCE-Debütalbum? Ihr wart ja sonst auch immer relativ zügig mit den Alben.

Tarek "MS" Maghary: Ja, deswegen, wir können auch nix anderes machen (lacht). Live spielen und im Studio eben (lacht).

Ja gut, Festival veranstalten könnt ihr ja auch noch...

Tarek "MS" Maghary: Und Festival veranstalten, ja (lacht).

Das könnt ihr ja auch ganz gut...

Tarek "MS" Maghary: Ja, das klappt auch ganz gut (lacht).

Wenn man sich mal anschaut, wie das "Keep It True" sich mittlerweile so entwickelt hat, ist das schon enorm. Es hat schon ordentliche Dimensionen angenommen.

Tarek "MS" Maghary: Ja, das stimmt allerdings. Es ist aber auch viel Oliver Weinsheimer zu verdanken, meinem Geschäftspartner dabei. Allein das geniale Booking, was er jedes Jahr macht, ist echt klasse.

Ist vielleicht in Planung, nochmal eine neue DVD zu machen? "Metal Law" ist ja auch schon ein paar Jahre alt.

Tarek "MS" Maghary: Es wird ja alles mitgefilmt auf der Tour und warum nicht? Material ist ja genug da und das ganze "Magic Circle Festival" wurde mitgefilmt, schauen wir einfach mal. Wir kriegen oft Anfragen von Fans, die DVDs haben wollen von der Band, weil wir auch schon immer eine Liveband waren. Jetzt kommt wahrscheinlich noch nichts, aber mal schauen, was da in der Zukunft kommt.

Okay, aber es ist schon in der Planung?

Tarek "MS" Maghary: Jetzt zwar noch nicht, aber das Filmmaterial ist auf jeden Fall da und es wird auch alles aufgenommen auf der Tour. Schauen wir einfach mal, was kommt.

Wie stellst Du Dir die Zukunft mit METALFORCE denn jetzt vor? Im Vergleich jetzt auch mal mit MAJESTY gesehen?

Tarek "MS" Maghary: Wir wollen so viele Länder wie möglich auch mit METALFORCE bereisen und für viele Fans in den verschiedenen Ländern spielen. Das ist auch das, was wir leben, für uns ist es einfach das beste Gefühl, wenn wir auf der Bühne stehen und die ganzen Fans vor uns sehen, die die gleiche Leidenschaft haben wie wir auf der Bühne. Das ist eigentlich auch das große Ziel.

Wart Ihr schon mal in USA? Oder war das geplant?

Tarek "MS" Maghary: Nein, leider nicht. Wir hoffen natürlich immer mal, dass es klappt, auch irgendwas in den südamerikanischen Ländern z.B., da haben wir ja auch einige Fans.

Was war denn der exotischste Ort, an dem Ihr bislang gespielt habt?

Jan Raddatz: Wenn man so ein paar kleine Städte in Italien nehmen will, dann war das schon sehr exotisch (lacht).

Tarek "MS" Maghary: Also wenn ich so an den Bühnenaufbau denke und die Organisation in Italien, dann war das wirklich schon sehr exotisch oder chaotisch (lacht).

Oh, Italien wäre doch niemals chaotisch...

Tarek "MS" Maghary: Niemals (lacht).

So in Bezug auf Liveauftritte, was war denn die seltsamste Erfahrung bislang?

Jan Raddatz: Also ich erinnere mich da an eine Geschichte, wo Du mal was Komisches getrunken hast...

Tarek "MS" Maghary: Uuaaaah! Ganz früher, als ich noch Feuer gespuckt habe, ja... das war noch eine ganz andere Zeit. Da hat einer die blöde Spiritusflasche neben meine Wasserflasche gestellt und nach dem zweiten Song habe ich den Spiritus anstelle des Wassers getrunken. Danach musste ich ja noch die ganze Show durchstehen... das war dann nicht so angenehm. Ich meine, so gesehen, kann heute auch noch einiges passieren. Es ist die letzte Show der Tour und da können eventuell immer Streiche gespielt werden von der Crew. Wir hoffen es zwar nicht, aber es kann immer passieren.

Okay, dann kann man also für heute auch noch ein paar zusätzliche Überraschungen erwarten. Letztes Mal in Köln ist bei MANOWAR ja auch der Raab aufgekreuzt und hat auf der Bühne mitgespielt.

Tarek "MS" Maghary: Wer weiß... wir wissen jedenfalls nix bislang (lacht). Am Ende wird's schon keine bleibenden Schäden geben (lacht). Mit wurde mal bei der letzten Show Tabasco auf mein Mikrofon geschmiert, das war auch nicht so schön.

Unangenehm... ziemlich unangenehm.

Tarek "MS" Maghary: Ja (lacht)!

Wo ich jüngst nochmals Euer letztes Pressebild gesehen hatte, die Klamotten - macht Ihr die selbst oder kauft Ihr irgendwo ein?

Tarek "MS" Maghary: Teils kaufen wir die schon noch ein, wir haben aber jemanden, der die dann meist für uns anpasst. Die Grundmuster sind von der Stange und werden dann an uns angepasst. Magic Circle kümmert sich da auch ein wenig drum. Das ist das Gute an Magic Circle, die lassen uns da eben auch Entscheidungsfreiheit.

Wie haltet Ihr Euch eigentlich während so einer Tour fit?

Tarek "MS" Maghary: Wenn's möglich ist, gehen wir schwimmen oder spielen Basketball. Ansonsten bemühen wir uns, nicht zu ungesund zu leben, bis vielleicht logischerweise auf ein paar Bier nach der Show.

Jan Raddatz: Duschen tut sehr gut.

Tarek "MS" Maghary: Ja, duschen tut ganz gut. Aber sonst machen wir eigentlich nichts Besonderes, dafür fehlt auch meistens die Zeit auf Tour. Ansonsten geben einem die Fans die Energie, die man auf der Bühne braucht.

Man kann also jetzt sozusagen quasi - entgegen der landläufigen Meinung vieler Leute - behaupten, dass Duschen durchaus Heavy Metal ist?

Jan Raddatz: Ja, absolut, das stimmt (lacht).

Tarek "MS" Maghary: Ja! Auch wenn manche das nicht machen, wenn man schwitzt, dann darf man ruhig duschen. Das wäre auch ein bisschen unschön für die Fans bei der letzten Show, wenn man vorher die ganze Zeit nicht geduscht hat (lacht).

Die Diskussionen hat man ja immer wieder bei Festivals mit diversen Leuten, so von wegen "Ach, hier wird sich doch nicht geduscht!".

Jan Raddatz: Ne, ne, man muss da ja auch auf gewisse Fans Rücksicht nehmen.

Es sind jetzt wahrscheinlich eher nicht die männlichen Fans, vielleicht doch eher die weiblichen Anhänger.

Tarek "MS" Maghary: Die weiblichen Fans, natürlich (lacht).

Die bemühen sich ja auch immer, da kann man ja auch mal was zurückgeben.

Jan Raddatz: Genau, nehmen und geben (lacht).

Tarek "MS" Maghary: Die liegen uns ja schließlich besonders am Herzen (lacht).

Grade wenn man mit MANOWAR unterwegs ist, wäre es ja auch ein Sakrileg, wenn sie das nicht tun würden. Okay, dann danke ich Euch für das Update und wünsche Euch viel Erfolg heute Abend!

Tarek "MS" Maghary: Danke, Dir auch, viel Spaß beim Auftritt nachher!

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

22.09.2009 Metalforce(9.0/10) von Elvis

Interviews

23.09.2009 von Elvis

03.03.2010 von Elvis

Liveberichte

31.01.2010 Köln (Palladium) von Elvis

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!