Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

A Sinister Purpose 2020

Hell Over Hammaburg 2020

Interview mit Nephente von Netherbird

Ein Interview von Kex vom 15.07.2008 (3320 mal gelesen)
Die Stockholmer Band NETHERBIRD bringen ihr erstes vollständiges Album "The Ghost collector" auf den Markt. Mitgewirkt an diesem Album haben als feste Mitglieder Nephente, Grim und Bizmark (mitlerweile nicht mehr dabei), sowie eine Reihe bekannter Musiker, Näheres dazu kann man in der Encyklopaedie Metallum nachlesen.
Rede und Antwort stand Nephente, Sänger und Verantwortlicher für Texte und Songtitel. Die Scheibe ist so interessant, wie die (noch) Zwei-Mann-Band - lest selbst.

Ihr bekamt Unterstützung von verschiedensten Musikern wie Adrian Erlandsson, Janne Saarenpää und Brice LeQlerc, haben sie euren Stil beeinflusst?

Nephente: Sie alle leisteten viel in den Songs, bei denen sie mitspielten und haben sicher ihren Stil in Spuren hinterlassen. Alles was du hörst sind Ideen und Arrangements dieser Geistesblitze, entstanden während dem jeweiligen Line-up. Man kann defintiv hören, wer in manchen Songs zum Beispiel am Schlagzeug saß.

Sortiert man die Song nach ihrer Veröffentlichung, kann man eine Entwicklung feststellen. Habt ihr euren Stil schon gefunden?

Nephente: Zur Reihenfolge auf dem Album: Wir empfanden das Arrangement der Lieder so wie es ist am natürlichsten. Unter anderem wollten wie eine komplette Kollektion von dem, was wir bisher geschaffen haben und dem was zukünftig kommen wird, zusammenstellen. Ehrlich gesagt, neben Entwicklung gibt es auch ähnlich bleibende Elemente in verschiedensten Songs. Im Moment nehmen wir unsere nächste CD auf und ich weiß, dass wir uns auch hier weiterentwickelten, aber wir versuchen nach wie vor wie NETHERBIRD zu klingen, so wie man uns kennengelernt hat. Trotzdem wollen wir jedem Song das gewisse Etwas geben. Ich glaube aber, dass es zu unserem Grundsatz gehört, sich ständig weiter zu entwickeln.

Ihr sucht momentan nach festen Band-Mitgliedern um auftreten zu können, habt ihr schon Erfolg gehabt?

Nephente: Wir haben ein fertiges Line-up, wollen aber bis zum ersten Auftritt warten, bis es offiziell ist. Manchmal ändern sich die Dinge, wir aber wollen auf Nummer sicher gehen um eine furiose Live-Show zu bieten, dann wenn es Zeit dazu ist.

Ihr habt für eure Veröffentlichungen kreative Titel gewählt, gibt es dazu spezielle Geschichten?

Nephente: Danke, freut mich, dass du sie magst. Ich stellte immer einen Titel einer Melodie gegenüber, danach höre ich das Lied immer wieder bis ich in einem Bild vor mir sehe, wovon es handelt. Dann wähle ich einen Titel aus und wir kümmern uns ums Arrangement und die zugehörigen Lyrics, um die besondere Stimmung perfekt zu machen. Meine tieferen Gedanken zu meinen Texten behalte ich für mich, denn ich möchte, dass jeder seine eigene Interpretation findet. Aber ich kann kurz die Veröffentlichungen für diejenigen beschreiben, die mit ihnen nicht so vertraut sind: "Black Boulevard" war unsere erste Single und ist mein Gruß an all diejenigen, die sich mit dem Schein der Dinge nicht zufrieden geben. Sie ist für jeden, der versucht seine/ihre Wahrheit zu finden, auch wenn der Weg oft einsam und schmerzhaft ist. "Blood Orchid": Auf dieser EP sind drei Songs, zwei davon auf unserer CD (den anderen kann man auf Myspace anhören). 'Blood Orchid' ist über die Suche nach Schönheit in dieser Welt, die oft wie eine trostlose Wüste ist. "Lighthose Eternal (Laterna Magika)": Ist eine EP (und ein Song), die sich mit dem Gefühl befasst, gestrandet in einer Welt zu sein, in der man völlig fehl am Platze ist. Außerdem betrachte ich die Welt der Sterblichen und warum wir unsere Reise durch das Leben immer weiter fortzusetzen, egal was kommt. "The Ghost Collector" ist ein Titel, den ich nicht erläutern möchte. Die Interpretation überlasse ich hier jedem selbst. Ich investiere viel Energie in Songtitel und -texte und könnte ewig weiterreden, ich belasse es hierbei.

Wenn man sich eure Texte betrachtet, findet man zwei Hauptthemen: Geister und verlorene Seelen. Was fasziniert euch daran?

Nephente: Ich mag dunkle Bilder, Gedanken über unsere Existenz, den Schmerz Mensch zu sein und den Kampf ums Überleben, obwohl manche Leute mir die Hölle schmackhafter machen als das Leben selbst. Geister und verlorene Seelen sind Themen, genauso wie Hass, Hoffnungslosigkeit, die Suche nach dem Sinn des Lebens und Verzweiflung. Aber für mich sind besonders der Geist und die verlorene Seele Bilder, die meine Gedanken am besten ausdrücken können...

Gibt es noch etwas wichtiges über "The Ghost Collector" zu sagen?

Nephente: Wir haben gerade unsere erste CD herausgebacht und es vergnügt mich zu sagen:"Das ist das beste Album, dass wir je gemacht haben!", ohne zu lügen. Aber ich denke jeder sollte unser Myspaceprofil (www.myspace.com/netherbird) besuchen und uns Gehör schenken. Gefallen euch die Songs, dann werdet ihr auch an unserer CD Spaß haben.

Besonders Beeindruckt hat mich euer Song 'Beauty of Bones', kannst du mir mehr darüber sagen?

Nephente: Das ist eines der ersten Lieder, die Bizmark für NETHERBIRD schrieb und es brachte mehr Pepp in unsere Kompositionen. Wenn man dieses Lied mag, bin ich mir ziemlich sicher, dass auch einem auch die gefallen, an denen wir gerade Arbeiten. Der Text drückt aus, dass ich öfter denke, so verschieden von anderen zu sein, dass wir lediglich das Knochengerüst gemeinsam haben, was wiederum das einzige ist, das wir hinterlassen. Der Gedanke ist beruhigend - hehe- andererseits handeln manche Menschen so rückgratlos, dass sie wohl nur aus Weichspüler bestehen - hehe.

In der Info zu "The Ghost Collector" heißt es, dass ihr verlorene Seelen verzauben wollt. Habt ihr das auch geschafft?

Nephente: Schaue ich mir die Leute an, die uns schreiben, Fotos schicken oder uns bei Myspace als Freunde hinzufügen, dann sehe ich eine große Bandbreite, aber ich denke, allen gemeinsam ist, dass sie einfach anders sind als die Norm. Das ist etwas, was die Band und mich mit Stolz erfüllt, vor allem weil wir vielen Leuten, die mit uns Kontakt aufnehmen anscheinend sehr ähnlich sind. Bis zu einem gewissen Grad haben wir sicher verlorene Seelen erreicht, das bedeutet aber nicht, dass sie weniger verloren sind als vorher, doch vielleicht etwas hoffnungsvoller und weniger einsam.

Nicht viele Bands können von sich sagen, mit einem Chor aufzunehmen, der bereits bei einer Nobelpreisverleihung sang. Was sagt ihr dazu?

Nephente: Wir sind stolz auf alle Leute, die bei NETHERBIRD bisher mitgewirkt haben, aber natürlich war es echt angenehm mit einem fähigen Chor zu arbeiten. Wir wählten ihn aber eher wegen der aufgeschlossenen Art aus, nicht wegen bisheriger Leistungen.

Anscheinend trefft ihr den Nerv der Leute, zumindest in dem meisten Rezensionen. Auf welchen Festivals würdet ihr gerne spielen, um eine größere Hörerschaft zu erreichen?

Nephente: Ehrlich gesagt - jedes Festival mit harter oder düsterer Musik. Zum Beispiel Wacken, Graspop oder das Sweden Rock sind erstrebenswert. Aber eigentlich auch jedes andere Festival, das Leute mit dunklem Metalgeschmack anzieht.

Danke für das Interveiw, die letzten Worte der Band; habe ich etwas wichtiges vergessen zu Fragen?

Nephente: Hm, nachdem ich grade aus New York zurück bin und AT THE GATES zwei Tage am Stück gesehen habe, sollte die Frage wohl lauten: Wie waren sie? Einfach gesagt - AT THE GATES waren genial, genau wie das Publikum. Ich war noch nie bei einer Show in einerm Metal-Club, bei der das Publikum die ganze Zeit über mitgesungen hat. Zwei Shows im verdammt guten Metal Himmel waren das! Und ich sage DIR danke, für dein Interesse an unserer Musik.

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

27.09.2019 Into The Vart Uncharted(8.5/10) von T.Roxx

23.12.2013 The Ferocious Tides Of Fate(6.0/10) von Kex

24.07.2008 The Ghost Collector(8.5/10) von Kex

25.10.2016 The Grander Voyage(8.0/10) von Akhanarit

Interviews

15.07.2008 von Kex

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!