Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

A Sinister Purpose 2020

Hell Over Hammaburg 2020

Interview mit Günt (bass) von Abandoned

Ein Interview von Vikingsgaard vom 05.03.2007 (2930 mal gelesen)
Bassist Günt erzählte mir via E-Mail folgendes zur neuen ABANDONED-Scheibe " Thrash You!!! ", welche im Mai eingeprügelt und im Austausch mit Naturalien auch erwerbbar sein sollte...

  Wir alle haben ja nun schon leicht schütteres Haar, ist ABANDONNED für Euch eher ein Halt oder eine Trotzreaktion auf den aktuellen Musik-Markt?

Günt (bass):   Guten Tach erstmal! "Halt" oder Trotzreaktion kann man so nicht unbedingt pauschal sagen. Eher würde ich es in unserem speziellen Fall als eine neue Form der Unterbringung nennen, die den Bereich von "Kindergarten" bis "Altenheim" abdeckt, ohne dabei die Psychiatrie und die orthopädische Intensivstation außer Acht zu lassen, höhöhö ! Mit dem "aktuellen" Musikmarkt ist das ja auch so eine Sache, denn dieser Bereich wird ja nicht von den Fans bestimmt, sondern er entsteht ja eher durch das Bild das einem die Medien, bzw. die großen Musikkonzerne durch Werbung, Funk & Fernsehen einprügeln. Nahezu sämtliche alte Helden meiner Jugend sind ja heutzutage noch am Start, nur sind sie aufgrund der gecasteten Bands bzw. durch auf den aktuellen Markt zugeschnittene und gepushten "Modebands" aus dem Rampenlicht gedrängt worden. Naja, mit uns ist das eher einfacher zu erklären: Wir spielen und hören immer noch die Musik, die uns seit frühester Jugend am meisten Spaß macht und uns auch jetzt und in Zukunft zu jeder Tages und Nachtzeit ein fettes Grinsen auf den Kopp zaubert: Good old fuckin´ Thrash !!! Und deswegen haben wir uns auch nie über den aktuellen Musikmarkt Gedanken gemacht, sondern wir sind 4 Typen, die sich aus Spaß an dieser Musik zusammengefunden haben und einfach nur das machen, was uns seit den Achtzigern meisten Spaß macht !

  Ihr geht mit "TANKARD" auf Tour, eine meiner absoluten Lieblingsbands, leider haben's die Mannen um Gerre nicht so recht bis ins 21te Jahrhundert geschafft, denkst du, der deutsche Thrash-Metal ist am Ende?

Günt (bass):   Auf keinen Fall ! Außerdem kommt es ja auch immer auf die Sichtweise des Betrachters an. Während hierzulande eher Bands aus dem Ausland aus dem Nichts in den Himmel gehoben werden, haben es Bands aus Deutschland dabei eher schwerer sich eine ähnliche Position zu erspielen oder über einen längeren Zeitraum zu erhalten. Wenn Du z.B. Tankard nimmst, die haben hierzulande ihre eingeschworene Fanschar, aber die "neuen" Musikfans laufen eher zu den gehypten Newcomern (meist aus der U.S.A. oder dem kalten Norden) der Szene und kaufen Ihre Platten. Wo hierbei zum einen der Aspekt des "Propheten aus dem eigenen Land" und auch die Werbestrategien der Konzerne eine Rolle spielen, die natürlich lieber Geld in ein neues Produkt stecken und damit in kurzer Zeit den höchstmöglichen Gewinn zu erzielen, als eine Band über Dauer zu unterstützen. Im Ausland sind Tankard immer noch eine der No.1 Bands im Thrashbereich und das völlig zu Recht!

  Eure letzte CD "Thrash Notes" war regional durchaus erfolgreich, hat aber dem internationalen Vergleich nicht recht standhalten können. Was erwartet uns mit dem neuen Longplayer, das gewohnte Geschrammel oder doch irgendwo den gewissen und erhofften Arschtritt?

Günt (bass):   Ich plädiere auf Arschtritt ! Wir sind zur Zeit mit dem Mix der neuen CD beschäftigt, aber was wir bisher sagen können ist, das sich die Arbeit der letzten Monate gelohnt hat und wir uns darauf freuen den Scheibling im April auf euch loszulassen und das neue Material live zu präsentieren ! Der Sound tritt gehörig Arsch, Kalli & Holg riffen euch den Schmand von der Halswirbelsäule, unser Konny hat den Donnerfuss ausgepackt und das Ding wird wird euch reinfahren wie ein Zäpfchen mit Killernieten! Es wird das volle Thrashbrett gefahren (u.a. haben wir unseren eigenen Geschwindigkeitsrekord auf 260 bpm erhöht ich sag nur "Feel The Fire"), das Ding knallt von vorne bis hinten und es gibt die volle Turnierpackung Metal straight in the face ! Wir freuen uns auf euch im Pit ! Günt & The Abandonettes

  Joa, wir freuen uns auch und vielen Dank für das coole Interview!

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

05.06.2007 Thrash you!(9.0/10) von aeronaut

Interviews

05.03.2007 von Vikingsgaard

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!