Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

A Sinister Purpose 2020

Hell Over Hammaburg 2020

Interview mit Sonia Anubis (Gitarre) von Cobra Spell

Ein Interview von Blaze Breeg vom 22.08.2020 (1595 mal gelesen)
Wenn Alice Cooper höchstpersönlich junge Musiker ermuntert, zusammenzuarbeiten, sollten Fans eingängiger, härterer Stromgitarrenmusik die Ohren spitzen. COBRA SPELL haben sich voll und ganz dem 80er-Sound verschrieben - und veröffentlichen am 4. September ihre Debüt-EP "Love Venom". Gründe genug, mit Bandgründerin und Saitenhexerin Sonia Anubis (Ex-BURNING WITCHES) über ihre neue Truppe zu sprechen.

imgcenter

Sonia, zunächst einmal: Danke, dass du dir Zeit für unser Mag nimmst.

Sonia Anubis: Vielen Dank für das Interview!

Welches Album hast du dir zuletzt angehört?

Sonia Anubis: Das letzte Album, das ich mir komplett angehört habe, war "Bad For Good: The Very Best Of Scorpions". Ich habe draußen einen nächtlichen Spaziergang mit dem Album im Ohr gemacht.

Seid ihr leidenschaftliche Vinylsammler? Ich muss zugeben, dass mir persönlich das Format nicht so wichtig ist.

Sonia Anubis: Ich habe eine kleine Sammlung, aber ich habe mit dem Sammeln aufgehört, weil es meiner Meinung nach ein sehr teures Hobby ist - aber später in meinem Leben möchte ich damit weitermachen, haha. Unser Sänger Alexx ist aber ein leidenschaftlicher Sammler. Solange ich mir Musik in irgendeiner Art und Weise anhören kann, bin ich glücklich, das Format ist nicht wirklich wichtig!

Ihr beschreibt euch selbst "Heavy Rock band stuck in the 80s". Was ist das Besondere am 80er-Spirit? Welche Bands aus dieser "goldenen Dekade" haben euch am meisten beeinflusst?

Sonia Anubis: Obwohl wir nie in den 80ern gelebt haben, empfinden wir eine große Verbundenheit und Leidenschaft für alles, das mit den 80ern zu tun hat. Von der Ästhetik bis hin zur Musik sowie Architektur - und sogar die Mode von damals ist toll und sehr inspirierend. (gut, dass du keine Kinderfotos von mir kennst, Sonia! - der Autor) Mit COBRA SPELL möchten wir dieses authentische 80er-Feeling wiederaufleben lassen. Wir wollten die Band ins Leben rufen, die wir heutzutage nicht mehr sehen.

Was sind deine Allzeit-Lieblingsalben?

Sonia Anubis: Meine Lieblingsalben ändern sich von Zeit zu Zeit, daher ist es sehr schwierig für mich, eine endgültige Auswahl zu treffen. Aber ich betrachte DOKKEN - "Under Lock And Key", KISS - "Hotter Than Hell" und YNGWIE MALMSTEEN - "Trilogy To Be A Big Influence" als wichtige Einflüsse für COBRA SPELL.

Kannst du unseren Lesern bitte etwas über die Gründungsgeschichte von COBRA SPELL erzählen?

Sonia Anubis: COBRA SPELL wurden von mir und Sebastian irgendwann im Sommer 2019 gegründet. Sebastian und ich haben sehr oft zusammen mit unseren Gitarren gejammt und wir haben eine sehr besondere Verbindung gespürt. Daher wollten wir ein Nebenprojekt mit uns als Gitarristen starten. Von diesem Moment an habe ich begonnen, Riffs zu schreiben und Sebastian begann, Lyrics zu schreiben, aber wir haben das in einem sehr langsamen Tempo gemacht, unsere Prioritäten lagen damals in anderen Bands. Eines Tages trafen wir den legendären Alice Cooper persönlich, und er sagte, wir sollten wirklich zusammenarbeiten - dies motivierte uns wirklich noch mehr und führte dazu, aus COBRA SPELL "a real thing" zu machen. Nun, damals begannen wir, das Ganze ernster zu nehmen und probierten, das Line-up zu komplettieren. Angelina Vehera ist eine langjährige Freundin von mir und sie spielt sehr gut Bass, daher fragte ich sie, ob sie sich uns anschließen möchte, dazu gesellen sich Sänger Alexx Panza und Schlagzeuger Mike Verhof.

Was ist das Besondere an COBRA SPELL. Was können Rock- und Metalfans von euch erwarten?

Sonia Anubis: Das Besondere an COBRA SPELL ist die erfrischende Herangehensweise an den 80er-Retrosound, der schon so lange verschwunden ist. Außerdem möchten wir mehr als nur Musik geben. Fans können einen Sound erwarten, der für viele Fans zugänglich ist, jung und alt, mit einer Liveshow, die jeden mitreißt und zum Tanzen und Rocken animiert.

Wisst ihr bereits, wann ihr eure neuen Songs zum ersten Mal live spielen könnt?

Sonia Anubis: Wir hoffen, dass unsere erste Show im nächsten Jahr stattfinden wird. Wer weiß! (die Daumen sind gedrückt - der Autor)

Auf welchem Festival würdet ihr in der Zukunft gerne einmal auftreten?

Sonia Anubis: Wir würden gerne auf dem Keep It True, Wacken Open Air, Sweden Rock, Hellfest und Heaven And Hell spielen.

Letzte Frage: Was ist die wichtigste Lehre, die ihr aus der gegenwärtigen Krise gezogen habt?

Sonia Anubis: Sei immer auf das Unerwartete vorbereitet, denn wir denken gerne, dass wir unser Schicksal und Leben bestimmen. Aber das Leben und andere Kräfte können entgleisen - und unsere Ziele und Visionen vom Kurs abbringen. Aber auf so etwas vorbereitet zu sein und einen kühlen Kopf zu bewahren, kann dir helfen, die Kontrolle zurückzugewinnen, wenn dich das Leben plötzlich vor ungeahnte Herausforderungen stellt.

Sonia, vielen Dank für das Gespräch. Wir wünschen euch alles Gute für eure EP "Love Venom". Der Vorabtrack 'Poison Bite' ist sehr vielversprechend - und sollte von jedem Bleeding4Metal-Leser einmal angetestet werden.

imgcenter

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Interviews

22.08.2020 von Blaze Breeg

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!