Letzte Reviews





Festival Previews
RockHarz Festival 2018

Festival Reviews 2018
A Sinister Purpose 2018

Hell Over Hammaburg 2018

Antagonist Zero - No Tears

Review von Eddieson vom 24.08.2015 (992 mal gelesen)
Antagonist Zero - No Tears ANTAGNOIST ZERO haben mich damals schon mit ihrer ersten EP gepackt und auch nach dem ersten Album "Doomed" nicht wieder losgelassen. Wahnsinnsintensiver Death/Doom, der nicht nur zerstörerisch brachial sein kann, sondern auch hübsch melodisch. 3 Jahre sind seit dem letzten Release ins Land gezogen, Zeit also mal wieder ein Lebenszeichen von sich zu geben, bevor man in Vergessenheit gerät.

Schlicht betitelt mit "No Tears" gibt es prompt eine neue EP aus Finnland, die, um es gleich vorwegzunehmen, wieder voll und ganz überzeugen kann. Typisch dick, rollt es gleich mit dem Titeltrack aus den Boxen. Im Mittelteil etwas ruhiger brechen dann wieder dicke Wände aus Sound und Gesang, sowohl clean aus auch Growls, über den Hörer nieder. Etwas schneller geht es auf dem folgenden 'Profound Oblivion' zu, der auch nicht so melodisch rüberkommt, wie eben noch der Opener, dafür wesentlich brachialer. 'Suru' ist im Gesamten etwas ruhiger, kann aber mit einem schicken Solo überzeugen.

Danach folgen 2 Coverversionen, zum einen wird hier ein Song von Jenni Vartiainen verwurstet. Jenni ist eine finnische Popsängerin, die durch eine Castingshow bekannt wurde. Ihr Song 'Missä Murusini' wird hier in ANTAGONISTISCHER-Manier neu interpretiert. Warum gerade der Song, bleibt offen. Mit der zweiten Coverversion beweisen sie aber Geschmack. DOOM:VS, das Nebenprojekt von DRACONIAN-Gitarristen, wird hier als Vorlage genommen. 'The Lachrymal Sleep' ist nicht sehr dicht am Original. Eine absolut fantastische Version eines absolut fantastischen Songs. Chapeau!

Schön wieder aus Finnland zu hören, doch leider muss ich sagen, dass mir ein Album lieber gewesen wäre. Jammern auf hohem Niveau kann ich gut, deshalb will ich mich mal nicht beschweren. "No Tears" hat alles, was ein anständiges ANTAGONIST-Zero-Release braucht. Starke Songs, die vollgepackt sind mit Emotionen, die getragen werden von einem dicken Sound.

Gesamtwertung: 9.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood blood dry
Trackliste Album-Info
01. No Tears
02. Profound Oblivion
03. Suru
04. Missä Muruseni (Jenni Vartiainen-Cover)
05. The Lachrymal Sleep (DOOM:VS-Cover)
Band Website: www.myspace.com/antagonistzero
Medium: CD
Spieldauer: 35:25 Minuten
VÖ: 14.08.2015

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

21.10.2012 Doomed(9.0/10) von Eddieson

22.05.2012 Nighttime Harmony (8.0/10) von Eddieson

24.08.2015 No Tears(9.0/10) von Eddieson

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!