Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2018
A Sinister Purpose 2018

Hell Over Hammaburg 2018

RockHard Festival 2018

Interview mit Johannes Eckerström (Sänger) von AVATAR von Avatar

Ein Interview von Lethian vom 22.04.2018 (1748 mal gelesen)
In einem kurzen Interview stand mir Johannes (Sänger) von AVATAR Rede und Antwort über das neue Album, die Tour und ein paar persönliche Dinge.

Zuallererst möchte ich mich vielmals für die Gelegenheit bedanken, dieses Interview mit dir zu machen. Ich selbst bin ein großer Fan und wirklich gespannt auf die folgenden Antworten. Also: Euer neues Album nennt sich "Avatar Country" und ist in meinen Augen ein brandneues Konzept im Genre Metal. Wie kamt ihr auf die Idee, ein ganzes Album über den mysteriösen König zu machen?

Johannes Eckerström (Sänger) von AVATAR: Wir haben quasi gefühlt, dass die Welt bereit ist die Wahrheit zu hören, also legten wir damit los. Die Welt hat uns nicht enttäuscht. Wir wussten schon lange von der Wahrheit und der Natur unserer geliebten, königlichen Majestät, wie man in den älteren Booklets sehen kann.

Interessant. Ich muss zugeben: Mein Lieblingsalbum von euch war für eine lange Zeit "Hail The Apocalypse". Aber mittlerweile könnte es tatsächlich "Avatar Country" werden. Welches ist dein Lieblingsalbum und warum?

Johannes Eckerström (Sänger) von AVATAR: Ehrlich gesagt habe ich keins. Bei Gelegenheit gehe ich zurück und höre sie nochmal, da sie es alle schaffen, mich zu dem Ausdruck und der Gemütsverfassung zurückzubringen, den ich zu dieser Zeit hatte und den ich im Moment brauche.

Das ist jetzt eine unerwartete, aber echt gute Antwort. Folgt ihr dem Königskonzept auch auf Tour und wie reagieren die Fans?

Johannes Eckerström (Sänger) von AVATAR: Jedes Gebäude, das der König betritt, wird zum königlichen Schloss. Die Konzerthalle ist der Thronsaal. Seine Einwohner reagierten sehr positiv und umarmten den König mit ihrem Enthusiasmus. Es ist eine sehr königliche Tour.

(lacht) Der König weiß, was zu tun ist. Das erste Video, das ihr veröffentlicht habt, war 'Statue Of The King'. Eines der besten Lieder auf dem Album. Sogar das Video war amüsant. Wie lang hat es gedauert, das Video zu produzieren und wer hatte die großartige Idee?

Johannes Eckerström (Sänger) von AVATAR: Die Schönheit der Veröffentlichung von "Avatar Country" liegt daran, dass keine Skripts benötigt werden. Man richtet einfach die Kamera in irgendeine Richtung in unserem Land und Legenden werden festgehalten und dokumentiert. Alles, was wir tun mussten, war die großartige Feier der Enthüllung der Königsstatue zu filmen. Das Drama drumherum war ein glücklicher Unfall.

(lacht) Ein Unfall also. Ich kann mir vorstellen, dass es für eine Band sehr anstrengend sein muss, den ganzen Tag im Studio zu verbringen. Gab es viel Streit und was war das größte Problem in der Schaffensphase?

Johannes Eckerström (Sänger) von AVATAR: Eigentlich muss ich sagen, dass das unser entspanntestes Rekorden aller Zeiten war. Wenn das Konzept so klar ist, schreibt es sich fast von selbst. Es war letztendlich sehr schnell und intensiv. Das war der Grund, dass ich mich am Ende so frittiert fühlte. Aber wir haben es hinbekommen, uns nicht zu streiten.

Streit bringt generell nicht viel. Plant ihr das Königskonzept auch für folgende Alben zu verwenden oder erfindet ihr euch mit jedem Album neu?

Johannes Eckerström (Sänger) von AVATAR: AVATAR bewegt sich immer nach vorne auf der Suche nach neuen Herausforderungen. Wir versuchen immer etwas Anderes zu probieren.

Dann wird die Zukunft wohl spannend bleiben. Aber lass uns jetzt zu ein paar persönlichen Fragen kommen. Sei ehrlich ... hörst du deine eigene Musik zuhause?

Johannes Eckerström (Sänger) von AVATAR: Manchmal. Weniger als früher, was glaube ich damit zusammenhängt, dass wir so viel auf Tour sind. Aber wir wollen immer Musik schreiben, die wir selbst toll finden und gerne selbst hören würden.

Das klingt verständlich. Wäre schade, wenn es nicht so wäre. Wer ist oder war dein größtes Vorbild, das dich dazu inspiriert hat, Musik zu machen?

Johannes Eckerström (Sänger) von AVATAR: Der erste war Beethoven. Dann MICHAEL JACKSON. Dann die BEATLES. Und dann habe ich Metal entdeckt. Aber es ist immer noch Beethoven.

Also wirklich klassisch angehaucht! Wie würdest du AVATAR in drei Worten beschreiben?

Johannes Eckerström (Sänger) von AVATAR: Königliches Elite Orchester.

Und nun kommen wir zur letzten Frage. Wenn du die Möglichkeit hättest mit einem Musiker deiner Wahl zu performen: Wer würde es sein?

Johannes Eckerström (Sänger) von AVATAR: Mein alter Freund John Isaksson. Wir hatten eine Band als wir Kinder waren. Ich habe es sehr gemocht, mit ihm zu spielen.

Also verknüpft mit vielen Erinnerungen ... Ich möchte mich bei der Gelegenheit noch einmal für das Interview bedanken. Eure Musik ist genial und ich hoffe, es werden noch viele Alben in der Zukunft folgen.

Johannes Eckerström (Sänger) von AVATAR: Ich danke dir! Ehre sei dir unserem König!

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

31.01.2018 Avatar County(10.0/10) von Lethian

26.11.2012 Black Waltzvon Contra

17.05.2014 Hail The Apocalypse(7.5/10) von Opa Steve

Interviews

16.07.2014 von Opa Steve

22.04.2018 von Lethian

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!