Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2018
A Sinister Purpose 2018

Hell Over Hammaburg 2018

RockHard Festival 2018

RockHarz Festival 2018

Ash Of Ashes - Down The White Waters

Review von Kruemel vom 22.09.2018 (698 mal gelesen)
Ash Of Ashes - Down The White Waters ASH OF ASHES ist das geistige - oder besser gesagt musikalische - Kind von Skaldir (Ex-HEL), der neben der Komposition auch für die Vocals, die Gitarren, die Keyboards und den Bass verantwortlich zeichnet. Die Lyrics sowie den Growlgesang zu diesem Debüt hat Morten beigesteuert. Als Gastmusiker fungieren Dennis Strillinger an den Drums, Mathias Gyllengahm mit der Nyckeharpa und Runahild mit der Hardangerfiedel. Soweit die Fakten.

Doch was hat "Down The White Waters" zu bieten? Lasst es euch gesagt sein: eine ganze Menge. Vor allem fette Epik und hymnische Töne, wie sie nordischer nicht klingen könnten. Dieses Projekt könnte ein direkter Spross von AMON AMARTH (in langsam) und späten BATHORY sein. In den zehn Stücken werden Traditionsriffs mit Hymnenhaftigkeit und folkigen Einflüssen zu einem stimmigen Ganzen vermischt. Bereits der Opener und Titeltrack geht sofort ins Ohr, während das folgende 'Flames On The Horizon' mit jeder Note deutlichen QUORTHON-Spirit atmet. Ebenso wie 'Ash To Ash'. Dabei ist der epische Metal von ASH OF ASHES alles andere als ein lauer Abklatsch Meister Forsbergs (R.I.P.). Skaldir hat mit dieser Scheibe ein wirklich tolles Erstlingswerk vorgelegt, dessen knapp vierzig Minuten Spielzeit stets abwechslungsreich und melodisch daherkommen. Vielfach - wie bei 'Seven Winters Long' - schwingt eine wohlige Melancholie mit, die aber nie zu sehr runterzieht. Somit ist die Scheibe durchaus für den kommenden Herbst und natürlich den langen Winter geeignet.

Alle, die auf nordischen Epic Metal mit Folkanleihen stehen, sollten "Down The White Waters" unbedingt antesten. Einen besonderen Anspieltipp will ich eigentlich gar nicht geben, denn jeder Song hat seinen eigenen Charme und Wiedererkennungswert. Hört euch einfach alle an.

Gesamtwertung: 8.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
01. Down The White Waters
02. Flames On The Horizon
03. Ash To Ash
04. Sea Of Stones
05. Springar
06. Seven Winters Long (The Lay Of Wayland)
07. In Chains (The Lay Of Wayland)
08. The Queen's Lament (The Lay Of Wayland)
09. Chambers Of Stone (The Lay Of Wayland)
10. Outro
Band Website: https://www.facebook.com/AshOfAshes/
Medium: CD
Spieldauer: 41:54 Minuten
VÖ: 21.09.2018

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

22.09.2018 Down The White Waters(8.5/10) von Kruemel

Interviews

04.10.2018 von Kruemel

Specials

04.10.2018 ASH OF ASHES: Song-By-Song in eigenen Worten (von Kruemel)

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!