Letzte Reviews





Festival Previews
RockHarz Festival 2018

Festival Reviews 2018
A Sinister Purpose 2018

Hell Over Hammaburg 2018

Monument - Hellhound

Review von des vom 13.06.2018 (223 mal gelesen)
Monument - Hellhound Bei MONUMENTs neuer Platte "Hellhound" habe ich mit einem Déjà-vu zu kämpfen: Der Opener 'William Kidd' erinnert mich an GLORYFUL, die mit ihrer Platte "The Warrior's Code" das beste MANOWAR-Album der 2000er Jahre herausgebracht hatten. Nur bedienen sich MONUMENT nicht im MANOWAR-Fundus, sondern liefern mit 'William Kidd' einen astreinen RUNNING WILD-Gedächtnissong. Nicht nur der Songtitel erinnert an einen ähnlich betitelten RUNNING WILD-Song, auch das Gitarrenriff klingt verdächtig bekannt und im Text wird etwas von einer "Adventure Galley" gesungen. Rolf, nimm Dir ein Beispiel, der Song ist klasse.

Beim 2016er Review zur "Hair Of The Dog"-Platte hatte ich noch geschrieben, dass MONUMENT sich an IRON MAIDEN erinnern. Das ist auch hier der Fall, auch auf "Hellhound" können MONUMENT ihre Vorbilder nicht verleugnen, präsentieren aber dennoch recht eigenständige Songs, bis auf das abschließende 'Deja Vu', in dem die Band ihre Vorbilder MAIDEN ganz offiziell huldigen (aber auch der Refrain in 'Death Avenue' erinnert an diesen Song, btw). Aber es geht auch anders, 'Nightrider' groovt zum Beispiel dramatisch im Midtempo und macht mit seinen Screams im Refrain mächtig was her - wobei die schnellen Songs wie 'Hellhound' oder das dahinhoppelnde 'Attila' (tolles Solo!) vielleicht dem Bandsound besser stehen. Eine Empfehlung ergeht an 'The End': Auf ein kurzes Intro folgt ein eindringlich gesungener und mit Double-Bass unterlegter Hammer, es ist mit seinem Aufbau und dramatischen Finale wohl der spannendste Song des Albums.

Kurzum: Wer auf True/Speed/NWoBHM generell und IRON MAIDEN im Speziellen steht, sollte ein Ohr riskieren. "Hellhound" ist eine Platte, die man in einem Rutsch durchhören kann und auf der es keine Ausfälle gibt!

des

Gesamtwertung: 9.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood blood dry
Trackliste Album-Info
01. William Kidd 4:37
02. The Chalice 4:32
03. Death Avenue 4:03
04. Nightrider 5:01
05. Hellhound 4:33
06. Wheels Of Steel 4:46
07. The End 6:30
08. Attila 5:05
09. Straight Through The Heart 5:16
10. Creatures Of The Night 5:45
11. Long Live Rock 'n' Roll (Rainbow Cover) 4:05
12. Deja Vu (Iron Maiden Cover) 5:11
Band Website: http://www.monumentband.com/
Medium: CD
Spieldauer: 60 Minuten
VÖ: 25.05.2018

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

16.06.2016 Hair Of The Dog(7.5/10) von des

13.06.2018 Hellhound(9.0/10) von des

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Heute veröffentlicht
Drug Cult - Drug Cult

Schaut mal!