Letzte Reviews





Festival Previews
ROCK HARD Festival 2017

Rockharz Festival 2017

Wacken Open Air 2017

Summer Breeze 2017

Festival Reviews 2017
Hell Over Hammaburg 2017

Stormhammer - Welcome To The End
Review von Akhanarit vom 19.04.2017 (408 mal gelesen)
Stormhammer - Welcome To The End STORMHAMMER aus München melden sich laustark mit ihrem sechsten Studioalbum "Welcome To The End" zurück, welches auch in der Heimatstadt der Band (im SH Studio) aufgenommen wurde. Der Mix stammt von Mario Lochert und das Mastering von Jan Vacik (SERIOUS BLACK, SCHWARZER ENGEL). Herausgekommen ist eine kräftige Mischung aus Power Metal mit offenkundigen Thrash-Anleihen. Wenn das Intro 'The Beginning Of The End', an sich nur etwas Schlachtgemetzel, erklungen ist, sieht man sich bei 'Northman' sogleich mit fetten Riffs und einer sauberen Produktion konfrontiert. Live wird das definitiv zum Haareschütteln einladen. Die 1993 gegründeten STORMHAMMER haben die Bühne bereits mit Bands wie HAMMERFALL, ACCEPT, POWERWOLF, GRAVE DIGGER, BLIND GUARDIAN, LEFAY, ANGEL DUST oder auch STEEL PROPHET geteilt und das Label Massacre Records hat hier mal wieder ein glückliches Händchen bewiesen. Vor allem ein Song wie 'The Law' sticht besonders aus den Kompositionen hervor, ist er doch sehr einprägsam und verfügt über ein hohes Mitgrölpotenzial. Bei dem Gastbeitrag beim Song 'The Heritage' gibt es ein Wiederhören (manche von euch erinnern sich vielleicht noch an mein ENVINYA-Review für "Inner Silence"?) mit Natalie Pereira Dos Santos (ex-ENVINYA, THE BORIS KARLOFF SYNDROME). Der Song variiert immer wieder im Tempo, wirkt dadurch aber auch an manchen Stellen etwas holprig. Auch in Sachen Hooklines könnte für meinen Geschmack etwas mehr dabei sein und die Stimme von Frontmann Jürgen Dachl könnte noch ein bis zwei neue Facetten (bei 'Watchmen' erinnert man sich unweigerlich an BLIND GUARDIAN, sagen wir mal zu Zeiten von "Somewhere Far Beyond") mehr vertragen. Auf der anderen Seite haben STORMHAMMER dafür unzähige geile Riffs am Start, die das wieder auszugleichen vermögen.

Bliebe noch das mystische Coverartwork von Jan Yrlund / Darkgrove.net (APOCALYPTICA, MANOWAR, LEGION OF THE DAMNED, KORPIKLAANI, IMPALED NAZARENE, STRATOVARIUS) zu erwähnen, welches prima zum Album passt und somit ein starkes Album auch visuell gekonnt abrundet. Die Planungen für eine Europatournee laufen bereits und wer die Gelegenheit hat, sich STORMHAMMER live und damit definitiv in HD anzuschauen, der sollte keinesfalls zögern. The Hammer is coming!



Gesamtwertung: 8.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
01. The Beginning Of The End
02. Northman
03. Welcome To The End
04. The Heritage (feat. Natalie Pereira dos Santos)
05. Secret
06. The Law
07. Watchmen
08. Road To Heaven
09. My Dark Side
10. Into The Night
11. Spirit Of The Night
12. Soul Temptation
13. The Awakening
14. Black Dragon
Band Website: www.stormhammer.de
Medium: CD
Spieldauer: 01:04:54 Minuten
VÖ: 24.03.2017

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Stormhammer
Reviews

16.08.2015 Echoes Of A Lost Paradise(6.5/10) von Wulfgar

21.06.2009 Signs Of Revolution(7.5/10) von Odin

19.04.2017 Welcome To The End(8.0/10) von Akhanarit

Band website
www.stormhammer.de
Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!