Letzte Reviews





Festival Previews
Hell Over Hammaburg 2019

Festival Reviews 2019

Eternal Wisdom - Pathei Mathos

Review von grid vom 06.04.2015 (1821 mal gelesen)
Eternal Wisdom - Pathei Mathos Der dritte Leistungsnachweis von ETERNAL WISDOM steht unter dem Motto "Pathei Mathos" und Mastermind Johannes Tüllner bekam wieder Unterstützung von Robert Tüllner, der den Mix und das Mastern übernahm, während das Cover Artwork wieder von Gerhard Tüllner stammt. Das Album ist auf Johannes' eigenem Label "Orden des theosophisch okkulten Weltbildes", kurz OTOW, erschienen und kann direkt über die Bandhomepage bezogen werden. Digitalkäufer werden bei Bandcamp fündig.

Leicht irritiert mich der Einstieg in "Panthei Mathos" mit seiner an TAAKE erinnernden Melodieführung, doch schnell zerstäubt dieser Eindruck und ETERNAL WISDOM kehrt seine ruppigere Seite raus. Mit einem höheren Anteil von Death und Thrash-Elementen geht er zwar insgesamt rauer als auf dem Vorgänger zu Werke, doch die Idee der eingängigen Melodien wird trotzdem nicht verworfen, sondern lauert erstmals in 'Gateways To Archaic Symbolism', wenn in wirkungsvollem Midtempo der erste Ohrwurmrefrain Wirkung tut. Auch 'The Ritual Made Flesh' und 'Into Sephirotic Oceans' profitieren von der Polarität: auf der einen Seite harter Brecher auf der anderen melodische Woge. 'Schizoid Depressions And Hysterical Obsessions' glänzt durch mehrere Stimmungsfarben, ist sowohl atmosphärisch als auch heftig und dunkel mit bissigem Aggrogesang aus der tiefen Kehle. Beim Gesang weicht Johannes immer wieder vom rein Gutturalen ab, wodurch die Songs noch lebhafter werden. Doch das größte Pfund, mit dem ETERNAL WISDOM nach wie vor wuchert, ist und bleibt die Gitarrenarbeit. Sie entfaltet in melodienträchtigen Parts ungebrochene Strahlkraft und Energie.

Fazit: "Pathei Mathos" hat bei mir zwei, drei Anläufe gebraucht, um mit seinem ganzen Facettenreichtum zünden. Doch jetzt ist mir die Platte richtig ans Herz gewachsen und entwickelt sich zu einem festen Stammgast in meiner Anlage. Das melodische Schwarzmetall von ETERNAL WISDOM mit stärkerer Death/Thrash-Ausrichtung hat mich vollends gepackt und Freunde dieser Richtungen sollten unbedingt reinhören und sich ebenso überzeugen lassen.

Für das Rezensionsexemplar, das ETERNAL WISDOM zur Verfügung gestellt hat, möchte ich mich ausdrücklich bedanken!

Gesamtwertung: 8.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
01. Seelenwanderung
02. Gateways To Archaic Symbolism
03. The Ritual Made Flesh
04. Into Sephirotic Oceans
05. Schizoid Depressions And Hysterical Obsessions
06. Wanderer Of The Inner Path
07. Cry For The Emptiness
Band Website: www.eternalwisdom2012.de
Medium: CD
Spieldauer: 41:29 Minuten
VÖ: 00.00.0000

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Bei den ganzen Ein-Mann-Projekten, die es im härteren Underground-Metal gibt, krankt die Chose fast immer an einer eindimensionalen Instrumentierung, schlimmstenfalls Drumcomputer und Kratze-Gitarren. Dazu kommt noch die songwriterische Inzucht. "Pathei Mathos" hat hier aber absolut keine Schwächen - Instrumentierung und Arrangements sind schön heterogen, man hört den Solo-Charakter überhaupt nicht raus. Well done. Das war mein Schnelleindruck bei meinem Postkorb-Marathon durch die Promos, und ich schien da ja nicht falsch zu liegen :-)
8/10   (07.04.2015 von Opa Steve)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

19.11.2013 Meditation Of The Cleansing Fire(7.5/10) von grid

06.04.2015 Pathei Mathos(8.5/10) von grid

Interviews

15.04.2015 von grid

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!