Letzte Reviews





Festival Previews
ROCK HARD Festival 2017

Rockharz Festival 2017

Summer Breeze 2017

Festival Reviews 2017
Hell Over Hammaburg 2017

Crimson Death - Social Born Killer
Review von Akhanarit vom 26.10.2014 (1000 mal gelesen)
Crimson Death - Social Born Killer Na, wenn das mal kein Schmankerl ist! Die 2008 gegründeten CRIMSON DEATH aus Stuttgart biegen mit ihrem zweiten Longplayer "Social Born Killer" um die Ecke und bieten soliden, mit dezenten schwarzen Farbtupfern versehenen Death Metal, der sich in erster Linie an schwedischen Vorbildern orientiert.

Nach dem obligatorischen (und absolut verzichtbaren) 'Intro' starten die noch sehr jungen Musiker (Durchschnittsalter 23) mit 'Breaking Out To Kill' ihr neuestes Schlachtfest und hinterlassen umgehend bleibenden Eindruck. Versiert an ihren Instrumenten wird von Melodie bis Raserei nahezu alles geboten, was das Death Metaller-Herz begehrt. Besonders viel Wert hat man auf die groovigen Passagen gelegt.

Thematisch bemühen CRIMSON DEATH erneut ihr Bandmaskottchen Evil Joe, dessen brutalen Machenschaften und Leidensweg in einer chronologisch fortlaufenden Geschichte unter die Lupe genommen wird. Ein weiterer Aspekt ist hierbei, welchen Anteil die Gesellschaft am Werdegang des Massenmörders beitrug. Keine einfache Kost also, aber mit derartigen Themen sind Genrefans ohnehin vertraut.

Ganz egal, ob man sich Tracks wie das eingängige 'Once They Tasted Blood' oder das mächtige 'Cannibal And Proud' zur Gemüte führt, CRIMSON DEATH machen keine Gefangenen und haben mit "Social Born Killer" ein Album kreiert, welches vor frischer Energie und Spielfreude nur so strotzt. Wer mit mir bei meinen vergangenen Reviews auf einer Wellenlänge war, der kann sich dieses Album quasi im Blindkauf zulegen, denn enttäuscht werdet ihr hier zu keinem Zeitpunkt!

Gesamtwertung: 9.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood blood dry
Trackliste Album-Info
01. Intro
02. Breaking Out To Kill
03. Dominion
04. Once They Tasted Blood
05. Flesh Craving
06. F60.2
07. Mind On Fire
08. The Redeemer
09. Cannibal And Proud
10. Reap What You Sow
Band Website: www.crimson-death.com
Medium: CD
Spieldauer: 41:24 Minuten
VÖ: 26.09.2014

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Crimson Death
Reviews

26.10.2014 Social Born Killer(9.0/10) von Akhanarit

Band website
www.crimson-death.com
Album des Augenblicks
Volltextsuche
Heute veröffentlicht
Silver Horses - tick

Schaut mal!