Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2017
Hell Over Hammaburg 2017

ROCK HARD Festival 2017

Rockharz Festival 2017

Wacken Open Air 2017

Summer Breeze 2017

Iron Hammer Festival

Interview mit Kobra von Kobra And The Lotus

Ein Interview von des vom 30.07.2017 (4382 mal gelesen)
KOBRA AND THE LOTUS bringen einen frischen, kraftvollen Wind in die Metal-Szene und so war es uns ein Vergnügen, dass wir Sängerin Kobra Paige zu einem Interview gewinnen konnten, die sich auch sofort entschuldigt, weil es aufgrund des Tourstresses sehr lange gedauert hatte, bis das Interview zusande kam. Schwamm drüber, wir freuen uns, und hier ist es nun.

Ihr habt mit "Prevail I" nun Euer viertes Album aufgenommen, seit aber immer noch eher unbekannt. Was gibt es über Euch zu erzählen?

Kobra: Danke, für das Interview! KOBRA AND THE LOTUS sind eine Heavy Metal/Hard Rock Band aus Calgary, Kanada. Sich duellierende Lead Gitarren, harte und schwere Drums, und sehr melodische Riffs und Gesang. Diesen August kommen wir bereits das sechste Mal nach Deutschland und können es gar nicht erwarten! imgright

Wie zufrieden bist Du mit dem neuen Album?

Kobra: Ich bin mehr als zufrieden und würde nichts daran ändern. Jeder, der in die Entstehung involviert war, hat so hart gearbeitet und sich aus der Komfortzone gepusht und auf ein neues Level gehoben. Ich denke, das Album repräsentiert sehr gut unsere klangliche Weiterentwicklung, zum einen für die Band in ihrer Gesamtheit, aber auch für die individuellen Musiker.

Wie ist es, wenn man ein Album fertig hat? Fällt man in eine postnatale Depression oder ist man einfach happy?

Kobra: Es fühlt sich unglaublich erleichternd an ... ich kann endlich wieder schlafen und atmen! Ich hatte einen riesigen Druck aufgebaut, um mich vom letzten Album weiter zu entwickeln; das ist ein unglaublich stressiger persönlicher Prozess. Ich bin froh, dass wir nun für einige Jahre nicht mehr ins Studio gehen müssen, weil ich davon graue Haare bekomme! Ich stelle auch immer extrem hohe Anforderungen an ein neues Album, was mir für meine Bandkollegen leid tut. Aus jedem neuen Album kommen wir als bessere Musiker mit neuen Fähigkeiten hervor. Ich würde auch nichts anders machen. In diesem Leben geht es darum, Lektionen zu lernen und schrittweise zu wachsen und das ist auch genau das, was jedes Album repräsentiert ... unser allerbestes zu diesem Zeitpunkt.

Dieses Mal habt ihr mit Jacob Hansen als Produzent gearbeitet. Warum habt ihr gewechselt und was war sein Einfluss auf den Sound?

Kobra: Jeder Produzent kommt mit einem ganz individuellen Schatz an Fähigkeiten und Lektionen, die man lernen kann. Ich glaube, dass es immer gut ist, sich einen neuen Lehrer zu holen, wenn es Zeit ist, etwas Neues zu lernen. Ich mochte Jacobs Mix sehr. Ich habe angefangen, VOLBEAT zu hören, als begonnen wurde, ihre Songs in Kanada im Radio zu spielen. Ich habe sofort diese Klarheit und diesen Sound bemerkt, den ich auch für unsere Platte haben wollte. Außerdem war ich auch auf der Suche nach den richtigen Händen, die uns helfen konnten, unseren Sound weiter zu entwickeln. Für mich war es dieses Mal sehr wichtig, dass wir diesmal härter daran arbeiten, um unseren eigenen Sound zu entwickeln und frischer zu klingen. Heavy Metal ist fein, aber ich möchte, dass die Leute sofort bemerken, aus welcher Generation wir stammen und sofort bemerken, ja, das ist KOBRA AND THE LOTUS. Jacob war der perfekte Mann, uns dabei zu helfen.

"Prevail I" klingt wirklich bombastisch, aber auch etwas steril. Dazu dieser Pop-Vibe. War das beabsichtigt?

Kobra: Interessant, dass Du das sagst, denn das war so nicht beabsichtigt, aber diese Nuancen scheinen durch, weil wir immer authentisch blieben, während wir das Album schrieben. Ich glaube, Leute hören das heraus, weil wir uns als Songwriter mit unserem Musikgeschmack stark weiter entwickelt haben, während wir älter wurden. Ich kann nur für mich selbst sprechen, aber ich hatte diesemal so Vieles, das ich durch die Musik ausdrücken wollte. Das inkludiert neue Gesangs-Texturen und das Einbringen andere Einflüsse, die nicht aus dem Metal stammen; auch lyrisch wollte ich neue Gesangstricks lernen und meine stimmlichen Fähigkeiten ausreizen.

Was sind die Bands, die Dich am meisten inspirieren?

Kobra: Ich bin ein ziemlich 70er Girl. Ich lande immer wieder bei FLEETWOOD MAC und LED ZEPPELIN ... da fühle ich mich gleich besser. Ich bin außerdem ein großer TYPE O NEGATIVE Fan und Fan von DEPECHE MODE. Ich liebe so viele Musiker und Arten von Musik, wir könnten Tage darüber verbringen.

Euer größte Stärke ist Deine Stimme, aber ihr habt auch ein Instrumentalstück auf der Platte. War das notwendig?

Kobra: Absolut!!! Danke Dir für das Kompliment, aber ohne die Musik, die hinter mir steht, bin ich nichts. Es ist genauso wichtig, wie eine Geschichte zu erzählen und dazu die passende Stimmung zu erzeugen. Aus diesem Grund hatte ich meine Gitarristen aufgefordert, ein Instrumental zu schreiben. Sie haben so viel Talent, das niemals das Tageslicht erblickt. Sie sind großartige Gitarristen und persönlich bin ich ein großer Fans von Intrumentalnummern. 'Orion' von METALLICA ist einer meiner Lieblingssongs.

Ihr geht heuer im Laufe des Jahres noch auf Tour. Wie sehr magst Du Europa uns was ist Dein Lieblingsplatz? Die Tour ist im Dezember; hast Du da auch Zeit um Ski zu fahren?

Kobra: Wir lieben Europa und vor allem auch, wie sehr Heavy Metal hier supportet wird! Aber die Frage ist unmöglich zu beantworten, wir haben so viele einzigartige Orte in Europa gesehen. Ich kann mich noch gut erinnern, als wir 2012 zu Rock im Park durch das ländliche Gebiet gefahren sind, es war unglaublich. Leider haben wir dieses Mal keine Zeit, um Ski zu fahren.

Danke für das Interview! Die letzten Worte gehören Dir:

Kobra: Danke noch einmal für Deine Geduld, während ich auf Tour und ziemlich beschäftigt war, ich schätze Euren Support sehr! Deutschland war immer sehr gut zu uns und wir können es nicht erwarten, wieder zurück zu kommen! Im August spielen wir in Deutschland mit BRITISH LION [der Band von MAIDEN-Chef Steve Harris; Anm.] und im Dezember mit BEYOND THE BLACK. Checkt die Daten und kommt und rockt mit uns! Alles Liebe an jeden, der KOBRA AND THE LOTUS und Live-Musik unterstützt! Ohne Euch könnten wir das nicht machen!

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

06.08.2012 Kobra And The Lotus(8.5/10) von Kruemel

16.05.2017 Prevail I(7.0/10) von des

Interviews

30.07.2017 von des

Liveberichte

03.11.2012 Köln (Live Music Hall) von Elvis

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!